Wege zu interdisziplinärer Lehre und transdisziplinärer Bildung: Wunsch und Wirklichkeit

Ort
Coburg
Veranstaltungsort
Hochschule Coburg
Veranstalter
Projekt "Der Coburger Weg", Hochschule Coburg
Datum
18.10.2013 - 19.10.2013
Bewerbungsschluss
16.08.2013
Von
Claudia Schlager

In diesem Forum des wissenschaftlichen Austausches für Experten und Akteure interdisziplinärer Lehre bzw. in Programmen transdisziplinärer Bildung an Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten stehen folgende Fragen im Fokus:

- Welche Aspekte machen transdisziplinäre Bildung und interdisziplinäre Lehre aus?
- Welche theoretischen Konzepte sind in der Diskussion?
- Wie werden transdiziplinäre Bildung und interdisziplinäre Lehre Teil des Studienalltags?
- Welcher Ansatz wird der Ausbildung gewünschter Schlüsselkompetenzen gerecht?
- Was kann als real erfassbarer Maßstab des Bildungserfolges dienen?

Programm

Programm:

- Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. phil. Dr. med. habil. Ernst Pöppel ML (LMU München):
„Ein neues Bildungskonzept: Spezialist sein UND interdisziplinär denken“
In dem Vortrag wird auf der Grundlage neurobiologischer Erkenntnisse über die Herausforderung von Bildung im 21. Jahrhundert nachgedacht und ein verändertes Bildungskonzept, das auf drei Säulen beruht, zur Diskussion gestellt.

- Kurzvorträge:
Für die Mitwirkung durch Kurzvorträge stehen folgende Sektionen zur Wahl:
Sektion I: Kulturelle Bildung als Herausforderung. Veränderter Umgang mit Wissen und Werten
Sektion II: Beruflicher Bedarf an inter- und transdisziplinären Kompetenzen
Sektion III: Nachhaltigkeit als normative Orientierung: Inter- und transdisziplinäre Voraussetzungen

Für Beiträge (20 Min.) in diesen Sektionen senden Sie bitte ein Abstract bis zum 16. August 2013 an: bildungswege@hs-coburg.de. (max. 300 Wörter sowie bibliographische Angaben mit bis zu 50 Wörtern). Eine Veröffentlichung der Konferenzbeiträge ist vorgesehen.

- Workshops (Teilnahme bitte in der Anmeldung mitteilen):
Workshop I: Ordnet das Ganze die Teile? Choreographie multidisziplinärer Lernprozesse
Workshop II: Wie kann Interdisziplinarität evaluiert werden? Formentheoretische Antworten

- Podiumsdiskussion:
Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wunsch und Wirklichkeit des Arbeitsmarktes 2020“
bildet den Abschluss der Tagung.
Teilnehmer: Prof. Dr. Christa Cremer-Renz (Leuphana Universität Lüneburg), Jörg Duwe (Leiter der Personalentwicklung bei WMF), Prof. Dr. Gaby Franger-Huhle (Hochschule Coburg) und ein Studierendenvertreter der Hochschule Coburg

Verbindliche Anmeldung bis zum 16. August 2013 an:
bildungswege@hs-coburg.de
Teilnahmegebühr: 25,- EUR
(inklusive Abendessen und Rahmenprogramm)
Für Referenten entfällt die Teilnahmegebühr.
Für Angehörige der Hochschule Coburg reduzierter Beitrag von 10,- EUR

Kontakt

Kontakt und Anmeldung

Prof. Dr. Carmen Schier
Prof. Dr. Elke Schwinger
Projekt: Der Coburger Weg
E-Mail: bildungswege@hs-coburg.de

Zitation
Wege zu interdisziplinärer Lehre und transdisziplinärer Bildung: Wunsch und Wirklichkeit, 18.10.2013 – 19.10.2013 Coburg, in: H-Soz-Kult, 06.06.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-22127>.
Redaktion
Veröffentlicht am
06.06.2013
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung