Jahrestagung des Arbeitskreises Militär und Sozialwissenschaften

Ort
Potsdam
Veranstaltungsort
Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr
Veranstalter
Arbeitskreis Militär und Sozialwissenschaften e.V.
Datum
13.09.2013 - 15.09.2013
Bewerbungsschluss
01.09.2013
Von
Gerhard Kümmel

Eine Bundeswehr – viele Baustellen:
Von der kalten zur heißen Organisation
13. – 15. September 2013
Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr
Zeppelinstraße 127/128
14471 Potsdam

Programm

Freitag, 13.09.2013
bis 14.00 Uhr Anreise
14.30 – 15.00 Uhr Willkommenskaffee
15.00 – 15.10 Uhr Begrüßung, Gerhard Kümmel
15.10 – 17.00 Uhr Wer dient Deutschland? Eine erste Bilanz des Freiwilligen Wehrdienstes, Rabea Haß (Hertie School of Governance, Berlin)
17.00 – 17.30 Uhr Kaffeepause
ab 17.30 Uhr AMS-Mitgliederversammlung
ab 19.00 Uhr Abendessen

Samstag, 14.09.2013
ab 08.00 Uhr Frühstück
09.00 – 10.30 Uhr Die öffentliche Wahrnehmung der Bundeswehr – Ergebnisse der Bevölkerungsumfrage des ZMS 2013, Meike Wanner (ZMS, Potsdam)
10.30 – 11.00 Uhr Kaffeepause
11.00 – 12.30 Uhr Zum gesellschaftlichen Umgang mit Erfahrungen militärischer Gewalt im Einsatz, Phil C. Langer (Goethe-Universität, Frankfurt am Main)
ab 12.30 Uhr Mittagessen / Mittagspause
14.00 – 15.30 Uhr Die soldatische Suche nach Einsatzöffentlichkeiten in den Medien, Dinah Schardt (Universität Heidelberg)
15.30 – 16.00 Uhr Kaffeepause
16.00 – 17.30 Uhr Körper im Krieg: Über leibliche Verletzlichkeit und Technik am Beispiel des Heiligen Krieges und des War on Terror, Herdis Hagen (Universität Potsdam)
ab 18.00 Uhr Abendessen

Sonntag, 15.09.2013
ab 08.00 Uhr Frühstück
09.00 – 10.30 Uhr Gewissen und moderne Kriegführung: Über den Primat der Politik und die Grenzen des Gehorsams, Jürgen Rose (Publizist, München)
10.30 – 11.00 Uhr Kaffeepause
11.00 – 12.30 Uhr Tod, Gefallene und Bundeswehr, Gerhard Kümmel (ZMS, Potsdam)
ab 12.30 Uhr Mittagessen
13.30 – 14.00 Uhr Abschlussdiskussion
14.00 Uhr Tagungsende

Änderungen vorbehalten

Tagungsort und -adresse:

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften
der Bundeswehr (ZMB)
Zeppelinstraße 127/128
14471 Potsdam

Anfahrt:
(1) Per Bahn oder ÖPNV:
Von Berlin aus mit der DB oder S-Bahn bis Potsdam Hbf. Nahverkehrszüge halten am Bahnhof Potsdam Charlottenhof. Von dort folgen Sie zu Fuß der Zeppelinstraße 600 Meter stadtauswärts. Per Straßenbahn erreichen Sie uns vom Hauptbahnhof aus mit den Tramlinien 91, 94 und X98 oder mit den Bussen 610 und 631 bis Haltestelle Kastanienallee / Zeppelinstraße.

(2) Mit dem Auto:
Aus Richtung Hannover und München über BAB-Ausfahrt Potsdam Süd, danach über B 2 zum Hauptbahnhof und über B 1 (Breite Straße) in Richtung Brandenburg.
Aus Richtung Hamburg über BAB-Ausfahrt Potsdam Nord auf der B 273 Richtung Potsdam und über Luisenplatz auf die B 1 in Richtung Brandenburg.
Aus Berlin über Glienicker Brücke nach Potsdam und B 1 Richtung Brandenburg folgen.

Kosten:

(1) Seminargebühr
25,- €

(2) Unterkunft
Mercure Hotel Potsdam-City
Lange Brücke
14467 Potsdam
Das Hotel liegt in fußläufiger Nähe zum Hauptbahnhof Potsdam.

EZ: 75,- € inkl. Frühstück pro Nacht
DZ: 90,- € inkl. Frühstück pro Nacht

Lageplan unter:
http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl&q=mercure%20hotel%20potsdam0potsdam

Es steht bis zum 13. August 2013 ein Abrufkontingent von 5 Doppelzimmern und 25 Einzelzimmern zur Verfügung.

Anmeldungen bis spätestens 1. September 2013 unter
gerhardkuemmel@bundeswehr.org

Kontakt

Gerhard Kümmel

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften, Zeppelinstraße 127/128, 14471 Potsdam

gerhardkuemmel@bundeswehr.org

Zitation
Jahrestagung des Arbeitskreises Militär und Sozialwissenschaften, 13.09.2013 – 15.09.2013 Potsdam, in: H-Soz-Kult, 12.08.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-22518>.
Redaktion
Veröffentlicht am
12.08.2013