Angewandte Unternehmensgeschichte - Perspektiven, Potenziale, Präsentationen

Ort
Wolfsburg
Veranstaltungsort
Historische Kommunikation VW
Veranstalter
Arbeitsgruppe Angewandte Geschichte/Public History im Historikerverband
Datum
14.11.2013 - 15.11.2013
Bewerbungsschluss
13.11.2013
Von
Irmgard Zündorf

Die Unternehmensgeschichte ist seit 20 Jahren ein expandierendes Feld, sowohl im wissenschaftlichen wie auch im populären Bereich. Hier ist seit Ende der 1990er Jahre eine weiterhin wachsende Zahl von Geschichtsagenturen entstanden, die eine steigende Nachfrage nach historischen Dienstleistungen bedienen. Der Markt ist dynamisch und nachhaltig: Jedes Jahr können in Deutschland 300 bis 500 mittelständische Unternehmen ein rundes Jubiläum feiern.

Der Workshop soll die Vielfalt dieses Teils der Angewandten Geschichte beleuchten. Die Geschichtskommunikation von Unternehmen nutzt alle Medien populärer Geschichtsvermittlung: vom Buch über Ausstellungen, Events, Filme und Hörbücher bis zum Internet und eBook. Der Zeithorizont reicht bis in die Frühe Neuzeit zurück, im Kern jedoch bis in die Anfänge der Industrialisierung in Deutschland. Die Themen behandeln die Welt des Unternehmens, der Wirtschaft, aber auch der sozialen und politischen Hintergründe, der regionalen, nationalen und transnationalen Aktionsräume von Unternehmen. Die Zugänge sind so vielfältig, wie die Verfahren der Geschichte: Handelnde Personen können ebenso im Vordergrund stehen wie funktionierende Strukturen, Produkte ebenso wie Prozesse.

Der Workshop will die wichtigsten Medien, Themen und Akteure dieser Form der Angewandten Geschichte vorstellen. Zugleich sollen verschiedene Perspektiven auf das Feld eröffnet werden: von Seiten der Unternehmen, der Dienstleister und der Wissenschaft.

Programm

14. November 2013:

13:00-15:30
Moderation: Frank Drauschke, facts & files

Begrüßung

Historische Kommunikation bei VW
Manfred Grieger, Historische Kommunikation Volkswagen AG

Markt und Möglichkeiten der Angewandten Unternehmensgeschichte
Thomas Prüfer, Geschichtsbüro Reder, Roeseling & Prüfer

Zum Verhältnis von akademischer und angewandter Unternehmensgeschichte
Roman Köster, Universität der Bundeswehr München

Diskussion

15:30-16:00: Kaffeepause

16:00-17:30
Moderation: Thomas Prüfer

Das Jubiläum als Kommunikationskampagne
Ingo Stader, H & C Stader

Das (Unternehmens)Archiv als lebendiges Gedächtnis
Beate Schreiber, facts & files

17:30-17:45 Pause

17:45-19:00 Mitgliederversammlung

gegen 20:00 Gemeinsames Abendessen

15. November:
Moderation: Irmgard Zündorf, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

9:00-10:30

125 Jahre Pollmann – das Buch als Medium der (Selbst-) Erkenntnis
Verena Hahn-Oberthaler/Gerhard Obermüller, rubicom

Das Unternehmen im Museum
Barbara Guttmann, Guttmann & Grau

10:30-11:00 Kaffepause

11:00-13:00

Fortschritt oder Endlosschleifen - Unternehmensgeschichte im Film
Fabio Crivellari, Universität Konstanz

Unternehmensgeschichte im Internet
Neumann & Kamp

Abschlussdiskussion

13:00-13:30 Mittagspause (Snack)

14:00-15:00 Führung durch die Autostadt

Kontakt

Dr. Ingo Stader
Komitee AG Angewandte Geschichte/ Public History im VHD
ingo.stader@hcstader.de

Zitation
Angewandte Unternehmensgeschichte - Perspektiven, Potenziale, Präsentationen, 14.11.2013 – 15.11.2013 Wolfsburg, in: H-Soz-Kult, 25.10.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-23275>.
Redaktion
Veröffentlicht am
25.10.2013
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung