"Wenn die Chemie stimmt..." - Geschlechterbeziehungen und Geburtenplanung im Zeitalter der "Pille"

Ort
Jena
Veranstaltungsort
Altes Schloss Dornburg
Veranstalter
Prof. em. Dr. Lutz Niethammer; Prof. Dr. Silke Satjukow
Datum
28.11.2013 - 29.11.2013
Bewerbungsschluss
20.11.2013
Von
Benjamin Möckel

Die an der Universität Jena forschende DFG-Projektgruppe „Die ‘Wunschkindpille‘. Zur Erfahrungsgeschichte der hormonellen Empfängnisverhütung in der DDR im Kontext von staatssozialistischer Strategie und pharmazeutischer Industrie“ veranstaltet vom 28.-29. November 2013 eine internationale Tagung, die sich aus europäisch-vergleichender und globaler Perspektive mit Aspekten von Fertilität, Familienplanung und Sexualität im Zeitalter der Pille auseinandersetzt.

Im Zentrum der Konferenz stehen die dynamischen Veränderungsprozesse, wie sie in den Bereichen von Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung in der Zeit ab den 1950er und 1960er Jahren – nicht zuletzt ausgelöst durch die Einführung der Pille als Mittel der hormonellen Empfängnisverhütung – zu beobachten sind.

Die Konferenz analysiert diese Thematik im Spannungsfeld zwischen normativen Vorgaben und Erwartungen einerseits und individuellen Aneignungen und Erfahrungen andererseits.

Die Tagung stellt sich darüber hinaus der Herausforderung, beide Aspekte aus transnationaler Perspektive in den Blick zu nehmen. Dies soll zunächst durch eine Reflexion über die Unterschiede – und möglichen Analogien – in den Erfahrungen in Ost- und Westeuropa eingelöst werden. Darüber hinaus werden die Fragestellungen in eine globale Vergleichsperspektive eingebettet und durch Fallbeispiele aus Nordamerika und Asien ergänzt.

Programm

Donnerstag, 28.11.2013

9.30h – 9.45h
BEGRÜßUNG UND EINFÜHRUNG
Silke Satjukow (Magdeburg)
Lutz Niethammer (Jena)

9.45h – 11.00h
KEYNOTES
Barbara Duden (Hannover)
Tomáš Sobotka (Wien)

11.00h – 13.00h
PANEL 1: BEVÖLKERUNGSPOLITIK UND DEMOGRAPHISCHES WISSEN

Moderation: Jörg Ganzenmüller (Jena)

Delia Davin (Leeds):
State Intervention in Fertility Control: The Case of China

Heinrich Hartmann (Basel):
Die übervölkerte Türkei konstruieren. Globale Diskurse und lokale Aneignungen, ca. 1960-1980

Rada Drezgic (Belgrad):
Fertility Control and Gender (In)equality under Socialism: The Case of Serbia

Kommentar: Bettina von Gransow (Berlin)

13.00h – 14.30h
MITTAGSPAUSE

14.30h – 16.00h
PANEL 2: GESELLSCHAFTLICHE DEBATTEN UND MEDIALE DISKURSE ÜBER SEXUALITÄT, FERTILITÄT UND KONTRAZEPTION IN DEN 1960ER BIS 1980ER JAHREN

Moderation: Annette Leo (Jena)

Felix Krämer (Münster):
Birth Control and Abortion Rights? Frauenkörper zwischen Nachrichtenstudio und Gottesdienst in den USA der 1970er Jahre

Lisa Malich (Berlin):
Vom Mittel der Familienplanung zum Lifestyle-Präparat: Bilder der Pille und ihrer Konsumentin in der BRD und Frankreich, 1961-2005

Kommentar: Eva Labouvie (Magdeburg)

16.00h – 16.30h
KAFFEEPAUSE

16.30h – 18.30h
PANEL 3: PRAXEN DER VERHÜTUNG I: PRIVATER UMGANG MIT VERHÜTUNG UND PARTNERSCHAFTLICHE AUSHANDLUNGSPROZESSE

Moderation: Benjamin Möckel (Jena)

Agata Ignaciuk (Granada):
Using the Pill in a Non-Democratic Regime: Women and Oral Contraceptives in Spain and Poland, 1960s-1970s

Annette Leo (Jena):
„Fünf Kinder – auf keinen Fall!“: Entscheidungen für und gegen die Pille in der DDR der 1960er Jahre

Eszter Zsófia Tóth (Budapest):
„Helga, please, help!” Contraception - Family Planning - Gender Relations in Hungary during the Socialist Period

Kommentar: Cornelie Usborne (London)

Ab 18.30h
ABENDESSEN / BUFFET

Freitag, 29.11.2013

9.45h – 12.00h
PANEL 4: AUFKLÄRUNGSDISKURSE UND NEUES WISSEN UM SEXUALITÄT UND VERHÜTUNG

Moderation: Franka Maubach (Jena)

Maria Mesner (Wien):
„Rosie the Riveter“ und „The Feminine Mystique“: Geschlechterrollen und Fortpflanzungskontrolle in den USA der 1950er Jahre

Jesse Olszynko-Grin (Cambridge, UK):
„We test Samples for Clients, not Patients”: Medical Advertising and the Media Controversy over Commercial Pregnancy Test Services in 1960s London

Lutz Sauerteig (Durham, UK):
Von der Sünde zum Management des Sex: Empfängnisverhütung und Pille in der Sexualaufklärung westdeutscher Jugendlicher, ca. 1950-80

Kommentar: Regina Schulte (Bochum)

12.00h – 13.30h
MITTAGSPAUSE

13.30h – 15.00h
PANEL 5: PRAXEN DER VERHÜTUNG II: EXPERTENWISSEN UND LOKALE IMPLEMENTIERUNG

Moderation: Gisela Mettele (Jena)

Christian König (Jena):
Planwirtschaft und Eigeninitiative. Zur Einführung der „Wunschkindpille“ in der DDR

David P. Cline (Blacksburg,USA):
„An Amazing Web“: Exploring the History of Illegal Birth Control and Abortion in the United States from 1960-1973

Victoria Sakevich / Boris Denisov (Moskau):
Reproductive Health and Rights in Russia

Kommentar: Alexander von Plato

15.00h – 15.45h
KAFFEEPAUSE

15.45h – 17.00h
STREITGESPRÄCH / ABSCHLUSSDISKUSSION

Moderation: Lutz Niethammer (Jena)

Kontakt

Benjamin Möckel

August-Bebel-Straße 4,
07743 Jena

benjamin.moeckel@uni-jena.de

Zitation
"Wenn die Chemie stimmt..." - Geschlechterbeziehungen und Geburtenplanung im Zeitalter der "Pille", 28.11.2013 – 29.11.2013 Jena, in: H-Soz-Kult, 04.11.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-23390>.
Redaktion
Veröffentlicht am
04.11.2013
Klassifikation
Epoche(n)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
,
Land Veranstaltung