Inklusion im Geschichtsunterricht

Ort
Salzburg
Veranstaltungsort
Pädagogische Hochschule Salzburg, Akademiestr. 23, 5020 Salzburg
Veranstalter
Pädagogische Hochschule Salzburg; Bundeszentrum für Gesellschaftliches Lernen; Prof. Dr. Christoph Kühberger
Datum
08.05.2015 - 09.05.2015
Bewerbungsschluss
07.05.2015
Von
Christoph Kühberger

Vor dem Hintergrund der UN-Behindertenrechtskonvention und mit Blick auf die Lehrerausbildung gilt es verstärkt auch fachspezifische Aneignungsprozesse im Zusammenhang mit inklusivem Unterricht in den Blick zu nehmen. Trotz verschiedener Initiativen der Fachcommunity ist die Expertise der Geschichtsdidaktik bisher, wie in vielen anderen Fachdidaktiken, erst dezent entwickelt. Aus diesem Grund versucht die Tagung den Dialog zwischen der Inklusiven Pädagogik und der Geschichtsdidaktik entlang einer Schüler- und Subjektorientierung zu intensivieren.

Ausgangspunkt der Tagung stellt das historische Lernen als fachspezifisches Lernen dar, indem darüber nachgedacht werden soll, inwieweit Vorgaben des Lehrplans, gesellschaftliche Erwartungen an den Geschichtsunterricht und geschichtsdidaktische Grundanliegen historischen Denkens zueinander in Spannung stehen bzw. wie versucht wird, diese Spannungen in der Pragmatik eines „Geschichtsunterrichtes für alle“ aufzulösen, ohne dabei die Schüler/innen oder das Fachspezifische zu ignorieren.

Programm

Freitag, 8. Mai. 2015

12:30 Eröffnung durch die Rektorin der Pädagogischen Hochschule Prof.in Dr.in Elfriede Windischbauer

12:30-15:15
Dr. Oliver Musenberg/ Humboldt-Universität Berlin
„Geschichtsunterricht bei Schwachsinnigen“ – Zur Problematisierung historischen Lernens in der Heilund
Sonderpädagogik 1880-1950

Prof. Dr. Ewald Feyerer/ Pädagogische Hochschule Oberösterreich
Allgemeine Qualitätskriterien für einen inklusiven Geschichtsunterricht

Dr. Sebastian Barsch/ Universität zu Köln
Förderung der inklusiven Haltung bei angehenden Geschichtslehrkräften durch universitäre Praxisphasen

15.15-15:45 Pause

15.45-17.15

Prof. Dr. Christoph Kühberger/ Pädagogische Hochschule Salzburg
Wo beginnt historisches Lernen? Die Herausforderungen der Inklusion für den Geschichtsunterricht

Prof.in Dr.in Alavi Bettina/ Prof.in Dr.in Karin Terfloth/ Pädagogische Hochschule Heidelberg
Das kann ich! Kompetenzorientiertes Lernen im inklusiven Geschichtsunterricht

17:15-17:30 Pause

17:30-18:15

Prof. Dr. Wolfgang Hasberg/ Universität zu Köln
Handicaps historischen Lernens. Auswirkungen auf inklusives Lernen

Samstag, 9. Mai 2015

9:00-10:00 Workshops

Workshop 1
Mag.a Conny Benedik/ Johannes Fuchsberger,
B.Ed./ Praxis-NMS der Pädagogischen Hochschule Salzburg
Geschichte Lernen als selbst organisiertes Lernen in einer Integrationsklasse

Workshop 2
Mag. Johannes Brzobohaty/ Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/ Baden
Zur Heterogenität im Geschichtsunterricht –inklusive Materialien

Workshop 3
Prof.in Dr.in Sabine Hofmann/ Pädagogische Hochschule Wien
Ganz normal anders – Historisches Lernen in inklusiven Settings

Workshop 4
Katja Lehmann/ Stefanie Zabold/ Katholische Universität Eichstätt
Emotionalität und Ästhetizität historischen Lernens

Workshop 5
Dr. Oliver Näpel/ Universität Münster
Inklusion im Geschichtsunterricht –Perspektiven, Probleme, Lösungen

10:00-10:30 Pause

10:30-12:00

Benjamin Bräuer/ Katholische Universität Eichstätt
Orientierungsanlässe im Geschichtsunterricht auf verschiedenen Niveaus

Friedrun Portele-Anyangbe, M.A./ Deutsches Historisches Museum Berlin
Ausstellungstexte in leichter Sprache und Bilder in der Sonderausstellung „1914-1918. Der Erste Weltkrieg“ im DHM Berlin

12:00-13:30 Pause

13:30-15:00

Dr.in Maria Ventura/ Bozen
Inklusiver Geschichtsunterricht, eine faszinierende Herausforderung. Schulbuchautorenteam „macht
Geschichte“ in Südtirol

Prof.in Dr.in Bärbel Völkel/ Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Inhalte oder Kategorien? Erste Umrisse einer inklusiven Geschichtsdidaktik

15:00 Abschluss der Tagung

Kontakt

Rosa Lohfeyer

PH Salzburg, Akademiestr. 23

rosa.lohfeyer@phsalzburg.at

Zitation
Inklusion im Geschichtsunterricht, 08.05.2015 – 09.05.2015 Salzburg, in: H-Soz-Kult, 04.01.2015, <www.hsozkult.de/event/id/termine-26703>.
Redaktion
Veröffentlicht am
04.01.2015
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung