Ton und Film als Quellen zur neuesten Geschichte Bayerns. Die Überlieferung des Bayerischen Rundfunks bis in die 1980er Jahre

Ort
München
Veranstaltungsort
Sitzungssaal 1 und Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München
Veranstalter
Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in Verbindung mit dem Bayerischen Rundfunk
Datum
14.04.2016
Bewerbungsschluss
08.04.2016
Von
Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in Verbindung mit dem Bayerischen Rundfunk lädt ein zum Kolloquium

Ton und Film als Quellen zur neuesten Geschichte Bayerns
Die Überlieferung des Bayerischen Rundfunks bis in die 1980er Jahre

Die Veranstaltung geht in Arbeitsgesprächen, Vorträgen und einer Podiumsdiskussion der Frage nach, wie und unter welchen Bedingungen die Überlieferung des Bayerischen Rundfunks als Quelle zur Geschichte des 20. Jahrhunderts für die historische und kulturwissenschaftliche Forschung erschlossen und zugänglich gemacht werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Ferdinand Kramer
1. Vorsitzender

Programm

Donnerstag, 14. April 2016

10.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Ferdinand Kramer, 1. Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte
Rainer Tief, Leiter der Hauptabteilung Archive, Dokumentation und Recherche des BR

10.30
Archive und Überlieferungsproblematik
Kurzbeiträge:
Rainer Tief, München
Bettina Hasselbring, München
Diskussion, moderiert von Prof. Dr. Ferdinand Kramer, München

11.30 Uhr
Kaffeepause

12.00 Uhr
Organisationsstruktur und Programm
Kurzbeiträge:
Dr. Georg Schulz, Regensburg
Dr. Manuel Trummer, Regensburg
Diskussion, moderiert von Prof. Dr. Daniel Drascek, Regensburg

13.00 Mittagspause

14.30 Uhr
Biographisches
Kurzbeiträge:
Jochen Gaab M.A., München
Dr. Bernhard Gißibl, Mainz
Diskussion, moderiert von Prof. Dr. Margit Szöllösi-Janze, München

15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
Medialisierung und Überlieferung des BR
Vorträge:
Prof. Dr. Frank Bösch, Potsdam, Medien und Gesellschaftswandel. Perspektiven der Zeitgeschichte
Prof. Dr. Albrecht Hesse, München, Ton und Film als Überlieferung öffentlich-rechtlicher Anstalten –Rahmenbedingungen für wissenschaftliche Forschung

17.15 Uhr
Podiumsdiskussion mit
Prof. Dr. Frank Bösch, Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung, Potsdam
Prof. Dr. Albrecht Hesse, Justitiar und Stellvertretender Intendant des BR
Prof. Dr. Ferdinand Kramer, Vorsitzender der Kommission für bayerische Landesgeschichte
Christoph Stuehn, Direktor Memoriav Bern
Prof. Albert Scharf, Intendant des BR a. D.
Rainer Tief, Leiter der Hauptabteilung Archive, Dokumentation und Recherche des BR

18.15 Uhr
Kleiner Empfang

Die Veranstaltung findet von 10 Uhr bis 16 Uhr im Sitzungssaal 1, anschließend im Plenarsaal der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter post@kbl.badw.de oder Tel. 089/23031-1171/1172 bis 8. April 2016.

Kontakt

Katharina Goerke

Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München
089/ 23031-1171
089/ 23031-1333
post@kbl.badw.de

Zitation
Ton und Film als Quellen zur neuesten Geschichte Bayerns. Die Überlieferung des Bayerischen Rundfunks bis in die 1980er Jahre, 14.04.2016 München, in: H-Soz-Kult, 23.03.2016, <www.hsozkult.de/event/id/termine-30581>.
Redaktion
Veröffentlicht am
23.03.2016
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung