Revolution! Aufstände und Protestbewegungen in Oberschwaben (Vortragsreihe)

Ort
Weingarten (Württemberg)
Veranstaltungsort
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Tagungshaus Weingarten, Kirchpl. 7, 88250 Weingarten
Veranstalter
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart; Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur; Zentrum für Regionalität und Schulgeschichte an der Pädagogischen Hochschule Weingarten
Datum
28.02.2018 - 19.06.2018
Von
Kuber, Johannes

Von wegen Provinz?

Grundlegende gesellschaftliche und politische Veränderungen wurden und werden immer wieder durch Protestbewegungen und mehr oder weniger gewaltsame Aufstände herbeigeführt, die auch abseits der Hauptstädte ihre Spuren hinterlassen.

Im dreifachen Gedenkjahr 2018 beleuchtet eine Vortragsreihe im Tagungshaus Weingarten Revolutionen und Protestbewegungen im Raum Oberschwaben. In vier Abendveranstaltungen sprechen ausgewiesene Experten über den Bauernkrieg 1525, die Revolution von 1848/49, die Novemberrevolution von 1918/19 sowie über die Studentenrevolte des Jahres 1968 und ihre regionalen Ausprägungen.

Neben einem Überblick über die jeweilige Vorgeschichte, die revolutionären Ereignisse und ihre unmittelbaren Nachwirkungen wird in den einzelnen Vorträgen auch übergreifenden Fragestellungen nachgegangen: Welche Wechselwirkungen lassen sich zwischen dem regionalen und dem nationalen Geschehen beobachten? Gab es spezifische regionale Ausprägungen der revolutionären Ereignisse, und wodurch waren diese bedingt? Und umgekehrt: Welche Bedeutung hatten regionale Entwicklungen für den Rest Deutschlands? Welche politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen wurden durch die revolutionären Vorgänge ausgelöst oder beschleunigt? Welche nachhaltigen Auswirkungen hatten die Geschehnisse auf die Region? Und schließlich: Wie wirkten und wirken die Ereignisse im regionalen Gedächtnis nach?

Programm

Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:00 Uhr
Prof. Dr. Andreas Schmauder (Ravensburg): Die Revolution des „gemeinen Mannes“. Der Bauernkrieg von 1525 in Oberschwaben

Donnerstag, 22. März 2018, 19:00 Uhr
Dr. Nikolaus Back (Filderstadt): 1848. Politischer Aufbruch in Oberschwaben
Karl Schweizer (Lindau): Die Bürgerrevolution von 1848/49 am Beispiel von Stadt und Landkreis Lindau

Dienstag, 24. April 2018, 19:00 Uhr
Dr. Elmar L. Kuhn (Meersburg): Rote Fahnen über Oberschwaben. Revolution und Räte 1918/19

Dienstag, 19. Juni 2018, 19:00 Uhr
Dr. Stefan Feucht (Salem): Revolte in der Provinz. „68“ in Oberschwaben und am Bodensee
anschließend Podiumsgespräch mit ZeitzeugInnen
Moderation: Prof. Dr. Dietmar Schiersner (Weingarten)

Die Vorträge finden jeweils um 19:00 Uhr im Großen Saal des Tagungshauses Weingarten statt.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Um Anmeldung per E-Mail an geschichte@akademie-rs.de wird gebeten. Die Anmeldung ist ohne Bestätigung gültig. Spontan Entschiedene sind willkommen.

Kontakt

Johannes Kuber

Fachbereich Geschichte - Assistenz: Kerstin Hopfensitz M.A.
Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart
+49 711 1640 752
+49 711 1640 852
geschichte@akademie-rs.de

Zitation
Revolution! Aufstände und Protestbewegungen in Oberschwaben (Vortragsreihe), 28.02.2018 – 19.06.2018 Weingarten (Württemberg), in: H-Soz-Kult, 09.02.2018, <www.hsozkult.de/event/id/termine-36320>.