Im Moment. Neue Forschungen zur Fotografie in Sachsen und der Lausitz

Ort
Görlitz
Veranstaltungsort
Kulturhistorisches Museum Görlitz, Barockhaus, Neißstraße 30, Johannes-Wüsten-Saal
Veranstalter
Görlitzer Sammlungen, Kulturhistorisches Museum; Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunstfonds; Oberlausitzische Gesellschaft der Wissenschaften e. V. Görlitz
Datum
08.03.2018 - 10.03.2018
Bewerbungsschluss
01.03.2018
Von
Wenzel, Kai

Die Tagung führt neueste Forschungsergebnisse zur künstlerischen Fotografie aus Sachsen und der Lausitz zusammen. Sie stellt übergreifende Fragen nach methodischen Zugängen und betrachtet vergleichend die Werke einzelner Künstlerinnen und Künstler. Diskutiert werden Stilmittel und Erzählweisen wie auch Aspekte von Fotografie als Sammlungsgut.

Voranmeldungen zur Tagung werden bis 1. März 2018 erbeten unter museum@goerlitz.de.

Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.

Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Tagungsort. Für Übernachtungen kann das vielseitige Hotelangebot der Stadt Görlitz genutzt werden.

Programm

Donnerstag, 8. März 2018

15.00 Uhr
Begrüßung Dr. Jasper von Richthofen (Leiter des Kulturhistorischen Museums Görlitz)
Grußwort Dr. Steffen Menzel (Präsident der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften)
Einführung in die Tagung durch Silke Wagler (Leiterin des Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden) und Kai Wenzel (Kurator am Kulturhistorischen Museum Görlitz)
15.15 Uhr
Christin Müller: Ein Blick zurück und nach vorn – auf fotografische Haltungen und Fotografieausstellungen in Sachsen und der Lausitz
16.15 Uhr
Dr. Eva Pluhařová-Grigienė: Fotogeschichte schreiben nach der Wende. Schwerpunkte und Aufgaben am Beispiel Tschechiens
17.00 Uhr
Kaffeepause
17.30 Uhr
Lausitz-Blicke. Ein Künstlergespräch mit Jürgen Matschie und Marcel Noack

Freitag, 9. März 2018

9.00 Uhr
Dr. des. Robert Lorenz: DDR-Boheme in der Oberlausitz am Beispiel des Bildwerks von Christian Borchert
9.45 Uhr
Dr. Bertram Kaschek: Fotografie und Poesie. Christian Borchert und die Dichter
10.30 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr
Dr. Agnes Matthias: Latenz der Bilder. Neue Fotografien von Evelyn Richter
11.45 Uhr
Katja Böhlau: Sachsen im Modebild der DDR. Zur Verbindung von Modefotografie und Städteporträt in Modestrecken der Sibylle
12.30 Uhr
Mittagspause
14.00 Uhr
Rundgang zu Orten der Fotografiegeschichte von Görlitz
16.00 Uhr
Kaffeepause
16.30 Uhr
Dr. Sylvia Ziegner: „Ich verfiel nicht dem Bauhausstil“. Das fotografische Werk von Hajo Rose
17.15 Uhr
Kai Wenzel: Günter Rapp. Der Sammler und seine Stilmittel
18.00 Uhr
Susanne Altmann: Tina Bara & Alba D’Urbano: Künstlerische Teamarbeit
19.30 Uhr
Abendempfang in der Ausstellung „Im Moment. Fotografie aus Sachsen und der Lausitz“, Kaisertrutz, Platz des 17. Juni 1

Samstag, 10. März 2018

9.00 Uhr
Wolfgang Hesse / Dr. Holger Starke: „Die im Licht stehn. Fotografische Porträts Dresdner Bürger des 19. Jahrhunderts“ im Stadtmuseum Dresden
9.45 Uhr
Silke Wagler: Fotografie in Aktion. Unangepasste Positionen der späten DDR in der Sammlung des Kunstfonds
10.30 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr
PD Dr. Gisela Parak: Peripherie oder Zentrum? Fotografien sächsischer Bergbaufolge- oder Industrielandschaften um 1920
11.45 Uhr
Dr. Agneta Jilek: Kritik der dokumentarischen Repräsentation. Codierte Arbeitsbilder in der Autorenfotografie der ausgehenden DDR
12.30 Uhr
PD Dr. Yana Milev: Entkoppeltes Land. Zeugnisse des sozialen und kulturellen Verschwindens in Fotografie und Film
13.15 Uhr
Abschlussdiskussion
13.30 Uhr
Ende der Tagung

Kontakt

Kai Wenzel

Kulturhistorisches Museum Görlitz, Neißstraße 29, 02826 Görlitz

k.wenzel@goerlitz.de

Zitation
Im Moment. Neue Forschungen zur Fotografie in Sachsen und der Lausitz, 08.03.2018 – 10.03.2018 Görlitz, in: H-Soz-Kult, 22.02.2018, <www.hsozkult.de/event/id/termine-36514>.
Redaktion
Veröffentlicht am
22.02.2018
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung