Das Gedächtnis der Stadt. Neue Forschungen zur Chronik des Konstanzer Konzils und ihrer Überlieferung

Ort
Wolfenbüttel
Veranstaltungsort
Herzog August Bibliothek, Bibelsaal/Zeughaus
Veranstalter
Prof. Dr. Thomas Martin Buck / Sabine Strupp M. A., Abteilung Geschichte der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Freiburg i. Br.
Datum
04.10.2018 - 06.10.2018
Von
Strupp, Sabine

In der jüngeren Forschung zur Chronik des Konstanzer Konzils von Ulrich Richental (ca. 1420) haben sich die Perspektiven in den letzten Jahren – veranlasst auch durch das große Konzilsjubiläum (2014-2018) – nicht unerheblich verschoben. Die Chronik wurde nicht nur neu ediert, sie wird zunehmend auch unter neuen Fragestellungen fokussiert, die nicht nur den Text und die Illustrationen, sondern auch die Besucherlisten und Wappen in den Vordergrund stellen. Die Tagung versucht diesen Fragen Raum und jüngeren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, ihre neuen Erkenntnisse vorzutragen. Da Wolfenbüttel eine späte, aber wertvolle Chronikhandschrift (Cod. Guelf. 61 Aug. 2°) verwahrt, die jüngst auf Initiative der Bibliothek sogar digitalisiert wurde, ist die Bibliotheca Augusta der geeignete Ort, eine solche Tagung durchzuführen.

Programm

Donnerstag, 4. Oktober 2018 [nur für eingeladene Teilnehmer]

17.00 Uhr: Bibliotheksführung

19.00 Uhr: Abendessen

Freitag, 5. Oktober 2018

Wolfenbüttel, Bibliotheca Augusta, Bibelsaal

9.00 Uhr
Grußworte

9.15 Uhr
Eröffnungsvortrag
Heribert Müller, Frankfurt a.M./Köln
Neue Forschungen zum Konstanzer Konzil

10.15 Uhr Kaffeepause

Diskussionsleitung: Pia Eckhart, Freiburg / Andreas Bihrer, Kiel

10.45 Uhr
Sandra Wolff, Tübingen
Gebhard Dacher und seine Stadt- und Bistumschronik

11.30 Uhr
Ansgar Frenken, Ulm
Zur Teilnehmer- und Organisationsfrage des Konstanzer Konzils

12.15 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr
Sabine Strupp, Freiburg i.Br.
Vom Verwaltungshilfsmittel zum Konzilsgedächtnis: Die Besucherlisten des Konstanzer Konzils

14.45 Uhr
Thomas Martin Buck, Freiburg i.Br.
Zum Stand der Richental-Edition

15.30 Uhr Kaffeepause

Diskussionsleitung: Gerrit Jasper Schenk, Darmstadt / Christof Rolker, Bamberg

16.15 Uhr
Julian Happes, Freiburg i.Br.
Kollektive Überlieferungsformen der Konstanzer Konzilschronik

17.00 Uhr
Tina Raddatz, Konstanz
Zur Funktion der Wappen in der Chronik des Konstanzer Konzils

19.30 Uhr Abendessen

Samstag, 6. Oktober 2018

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Zeughaus

Diskussionsleitung: Gerrit Jasper Schenk, Darmstadt / Christof Rolker, Bamberg

10.00 Uhr
Harald Derschka, Konstanz
Die Großeltern des Konzilschronisten Ulrich Richental. Ein Quellenfund aus den Lehenbüchern der Abtei Reichenau und seine Folgen

11.00 Uhr Schlussdiskussion

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Martin Buck /Sabine Strupp M. A.
Abteilung Geschichte der Pädogogischen Hochschule Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg

Prof. Dr. Thomas Martin Buck
+49(0)761-682-405
thomas.martin.buck@ph-freiburg.de

Sabine Strupp M. A.
+49(0)761-682-203
sabine.strupp@ph-freiburg.de

Zitation
Das Gedächtnis der Stadt. Neue Forschungen zur Chronik des Konstanzer Konzils und ihrer Überlieferung, 04.10.2018 – 06.10.2018 Wolfenbüttel, in: H-Soz-Kult, 09.04.2018, <www.hsozkult.de/event/id/termine-36959>.