Stasi weltweit – Die DDR-Spionage von Albanien bis Großbritannien

Ort
Berlin
Veranstaltungsort
Deutsches Spionagemuseum
Veranstalter
Deutsches Spionagemuseum
Datum
22.05.2018
Von
Florian Schimikowski

Die DDR-Spionage von Albanien bis Großbritannien

Die Stasi war die politische Geheimpolizei in der DDR. Soweit bekannt. Aber was machte die Stasi eigentlich im westlichen wie östlichen Ausland, mit Partnerdiensten oder gegen den Feind im Westen? Von Albanien bis Zypern, von Bonn bis Washington war das MfS aktiv. Erstmalig fasst ein Sammelband den Stand der Forschung über die Auslandsarbeit der Stasi zusammen.

Zur Buchpremiere diskutieren die Herausgeber und werden dabei von Experten aus Ost und West moderiert: Die Fragen stellen der Chef-Historiker des BND Bodo Hechelhammer und Oberstleutnant Lothar Ziemer aus der USA-Abteilung der DDR-Auslandsspionage HV A.

TEILNEHMER
Dr. Helmut Müller-Enbergs, Autor
Prof. Thomas Wegener Friis, Autor

MODERATION
Dr. Bodo Hechelhammer, Chef-Historiker des BND
Lothar Ziemer, Oberstleutnant HV A der Staatssicherheit

Eintritt frei

Kontakt

Florian Schimikowski

Leipziger Platz9

schimikowski@deutsches-spionagemuseum.de

Zitation
Stasi weltweit – Die DDR-Spionage von Albanien bis Großbritannien, 22.05.2018 Berlin, in: H-Soz-Kult, 15.04.2018, <www.hsozkult.de/event/id/termine-37004>.
Redaktion
Veröffentlicht am
15.04.2018
Klassifikation
Epoche
Region
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung