Doktorats-Sommerschule zu Translationsgeschichte

Ort
Wien
Veranstaltungsort
Zentrum für Translationswissenschaft, Gymnasiumstr. 50
Veranstalter
Zentrum für Translationswissenschaft, Universität Wien
Datum
18.09.2019 - 25.09.2019
Bewerbungsschluss
15.06.2019
Von
Stefanie Kremmel

Die dritte internationale univie: summer school "Translation in History - History in Translation" widmet sich wie in den Vorjahren der Übersetzungs- und Dolmetschgeschichte. Namhafte TranslationshistorikerInnen präsentieren und diskutieren in Vorträgen und Workshops ihre Forschungsansätze und Perspektiven auf die Historiographie des Übersetzens und Dolmetschens.

Eingeladene Gäste:

Lieven D’hulst (University of Leuven)
Irene Weber Henking (University of Lausanne)
Małgorzata Tryuk (University of Warsaw)
Andreas F. Kelletat / Aleksey Tashinskiy (University of Mainz/ Germersheim)

Die OrganisatorInnen laden DoktorandInnen und andere interessierte NachwuchswissenschaftlerInnen verschiedener Disziplinen und Forschungsperspektiven ein, sich für die Teilnahme an der Sommerschule zu bewerben.

Programm

Neben Vorträgen und Workshops mit den eingeladenen Gästen finden auch offene Diskussionsrunden und ein Podiumsgespräch zu Prosopographie statt. Zudem haben TeilnehmerInnen die Möglichkeit, im Rahmen der Sommerschule ihre Forschung vorzustellen und zu diskutieren. Abgerundet wird die Sommerschule durch ein kleines Rahmenprogramm.
Das vorläufige Programm finden Sie auf der Website der Sommerschule.

Kontakt

Stefanie Kremmel

Gymnasiumstr. 50, 1190 - Wien

summerschool_translation_history@univie.ac.at

Zitation
Doktorats-Sommerschule zu Translationsgeschichte, 18.09.2019 – 25.09.2019 Wien, in: H-Soz-Kult, 26.03.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-39850>.