Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit

Ort
Paderborn
Veranstaltungsort
Theologische Fakultät Paderborn, Hörsaal 2
Veranstalter
Prof. Dr. Nicole Priesching (Lehrstuhl für Kirchen- und Religionsgeschichte, Institut für Katholische Theologie, Universität Paderborn) und Prof. Dr. Stefan Kopp (Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft, Theologische Fakultät Paderborn)
Datum
27.06.2019 - 28.06.2019
Bewerbungsschluss
15.06.2019
Von
Dr. Tilman Moritz, Universität Paderborn

Mit der Frage nach der katholischen Konfessionalisierung in Paderborn nimmt die Tagung Akteure und Prozesse religiöser Bekenntnisbildung am Beispiel frühneuzeitlicher Kirchenherrschaft in den Blick. Ausgehend von der lebendigen „gut katholischen“ Tradition der Stadt und des Landes Paderborn, soll untersucht werden, wie der Bestand des Bistums zwischen Reformation und Französischer Revolution gesichert wurde und welche Veränderungen dabei Religiosität, Herrschaftsstil und soziales Gefüge erfuhren.
Antworten sucht die Tagung auf interdisziplinärem Weg: im Gespräch zwischen Theologie und Geschichtswissenschaft, im vergleichenden Blick auf historische Ausdrucksformen von Religiosität und Konfession sowie auf deren kurzfristige wie „epochemachende“ Wirkungen. Zugleich erlaubt es die Fokussierung auf den „Sehepunkt“ Paderborn, das breite Themenspektrum der neueren Konfessionalisierungsforschung an ein konkretes Beispiel rückzubinden – und es so fruchtbar für Anschlussuntersuchungen zu machen.

Programm

Donnerstag, 27. Juni 2019

13.30 Uhr
Ankunft und Begrüßung

14 Uhr
Prof Dr. Bettina Braun (Johannes Gutenberg-Universität Mainz): „Lehr vnd vnterricht“ vs. „forcht oder schmertzen der Straff“: Die Paderborner Fürstbischöfe und die Konfessionalisierung

15 Uhr
Prof. Dr. Johannes Süßmann (Universität Paderborn): Das Paderborner Domkapitel und das Konzil von Trient: Optionen einer Adelskorporation im Strukturwandel der Stiftsherrschaft

16 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Prof. Dr. Jürgen Bärsch (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt): Die Rolle der Liturgie für die Ausbildung einer katholischen Konfessionskultur

17.30 Uhr
Prof. Dr. Stefan Kopp (Theologische Fakultät Paderborn): Zur nachtridentinischen Reform der Liturgie im Bistum Paderborn

19–20 Uhr
Öffentlicher Abendvortrag im Auditorium Maximum der Theologischen Fakultät
Prof. Dr. Andreas Holzem (Eberhard Karls Universität Tübingen): Totgesagte leben länger? Das Paradigma „Konfessionalisierung“ in Zeiten kulturwissenschaftlicher „turns“

Freitag, 28. Juni 2019

9 Uhr
Dr. Tilman Moritz (Universität Paderborn): Seelsorge an der Geschichte. Konfessionelle Historiographie und Paderborner Geschichtspolitik des 17. Jahrhunderts

10 Uhr
Dr. Carolin Pecho (Passau): „Lieb und andächtig“. Frauenklöster als Faktoren der Konfessionalisierung in Passau und Paderborn

11 Uhr
Fabian Voß (Paderborn): Ein neues Bild für Warburg? Städtische Konfessionsentscheidungen im 17. Jahrhundert zwischen Selbst- und Fremdbestimmung

12 Uhr
Mittagspause

13 Uhr
Prof. Dr. Albert Gerhards (Universität Bonn): Gebauter Glaube. Spezifische Merkmale der Kirchenräume im Zeitalter der Konfessionalisierung

14 Uhr
Joachim Werz (Eberhard Karls Universität Tübingen): Predigten aus dem Abdinghofkloster als Kommunikationsmedien konfessioneller Selbst- und Fremdwahrnehmung

15 Uhr
Gesine Dronsz (Minden): Zwischen konfessioneller Ambiguität und konfessorischer Beharrlichkeit: Protestanten im Fürstbistum Paderborn im 17. Jahrhundert

16 Uhr
Kaffeepause

16.30 Uhr
Prof. Dr. Werner Freitag (Westfälische Wilhelms-Universität Münster): Konfessionalisierung im Fürstbistum Münster

17.30 Uhr
Prof. Dr. Siegrid Westphal (Universität Osnabrück): Zwischen Konfessionalisierung und „konfessionellem Schwebezustand“. Der „dritte Weg“ im Fürstbistum Osnabrück in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts

18.30 Uhr
Abschluss

Kontakt

Dr. Tilman Moritz
Institut für Katholische Theologie, Kirchen- und Religionsgeschichte, Universität Paderborn

tilman.moritz@uni-paderborn.de

Zitation
Katholische Konfessionalisierung in Paderborn? Religiöse Prozesse in der Frühen Neuzeit, 27.06.2019 – 28.06.2019 Paderborn, in: H-Soz-Kult, 15.04.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-40058>.