Das 18. Jahrhundert in Film und Populärkultur

Ort
Bonn
Veranstaltungsort
Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie der Universität Bonn (IAAK)
Veranstalter
Bonn Group for Eighteenth-Century Studies (BGECS)
Datum
02.10.2019
Bewerbungsschluss
15.06.2019
Von
Bonn Group for Eighteenth-Century Studies

Wir freuen uns, zur zehnten Jahrestagung der Bonn Group for Eighteenth-Century Studies am Mittwoch, dem 2. Oktober 2019, im Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie einzuladen.

Zahlreiche sozio-politische, kulturelle und wissenschaftliche Neuerungen im 18. Jahrhundert begünstigten die Entstehung einer breitgefächerten Öffentlichkeit für gesamtgesellschaftliche Phänomene, die wir heute als Populärkultur bezeichnen. Eine wachsende Mittelschicht bedeutete gleichzeitig eine wachsende Nachfrage nach Unterhaltung, Konsum und sozialem Austausch über politisch-territoriale Grenzen hinaus. Und noch heute spüren wir die Auswirkungen. Das 18. Jahrhundert ist noch immer präsent, zum Beispiel in der Mode, in Film und Fernsehen, aber auch in Computerspielen. Andere Phänomene des 18. Jahrhunderts wurden der heutigen Zeit angepasst: Coffee Houses nennt man heute Starbucks, Briefe wurden zu Kurznachrichten und Meinungsfreiheit und Toleranz sind heute wichtiger denn je.

Zur zehnten Tagung will sich BGECS mit der Populärkultur des 18. Jahrhunderts sowie mit Repräsentationen des 18. Jahrhunderts in Film und Populärkultur unserer Zeit beschäftigen.

Die 20-minütigen Vorträge (auf Deutsch oder Englisch) könnten sich mit folgenden Themen befassen:

- Mode: Modeblogs (American Duchess)
- Literatur: Robinsonaden, Kinder-und Jugendbücher, Comic, Manga, Bande Dessinée, „historische“ Romane
- Musik & Musikvideos: Reimagination des 18. Jahrhunderts
- Film & Fernsehen: The Favourite, Outlander, Gothic
- Werbung & Konsum: (Computer-)Spiele, Werbevideos, Pamphlete, (Luxus-)Marken
- Werte & Konzepte: Karikaturen, Celebrity Kultur, öffentlicher Blick auf die Populärkultur
- Darstellung von Werten und Konzepten, die sich in allen oben genannten Medien und Bereichen wiederfinden

Ziel der Tagung ist es, einen breitgefächerten und die akademischen Disziplinen übergreifenden Einblick in die zeitgenössische Populärkultur des 18. Jahrhunderts und in Darstellungen des Jahrhunderts in heutigen Umsetzungen zu gewinnen und miteinander in Dialog zu bringen.

Wir bitten um Einsendung von Abstracts auf Deutsch oder Englisch (max. 300 Wörter) bis zum 15. Juni 2019 an:

bgecs.bonn@gmail.com.

Die Zusagen erfolgen bis zum 20. Juli 2019. Weitere Informationen rund um BGECS finden Sie auf unserer Homepage:

http://bgecs.wordpress.com

Organisation: Prof. Dr. Barbara Schmidt-Haberkamp, Franziska Becker, Leonard Dorn, Laura Hartmann, Sarah Hofmann, Kathrin Zander

Kontakt

Laura Hartmann

BGECS
53113 Bonn

bgecs.bonn@gmail.com

Zitation
Das 18. Jahrhundert in Film und Populärkultur, 02.10.2019 Bonn, in: H-Soz-Kult, 26.05.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-40418>.