Marc Bartuschka, Christian Faludi (Hg.): „Engere Heimat“ Die Gründung des Landes Thüringen 1920 (Arbeitstitel)

Ort
Weimar
Veranstaltungsort
Weimar
Veranstalter
Christian Faludi, Weimarer Republik e.V.
Datum
01.06.2019 - 01.12.2019
Bewerbungsschluss
15.07.2019
Von
Marc Bartuschka

Mit der Gründung des Landes Thüringens am 1. Mai 1920 fanden intensive Verhandlungen und Überlegungen über einen Zusammenschluss der thüringischen Staaten und Gebiete ihren Abschluss, die nach der Revolution von 1918 und dem Sturz der Monarchien neu aufgekommen waren. Die geplante Einbeziehung Coburgs und der preußischen Gebiete scheiterten. Das Land Thüringen durchlebte in den folgenden Jahrzehnten eine sehr wechselhafte Geschichte, darunter fast vier Jahrzehnte der Aufteilung in drei Bezirke. Das 100jährige Jubiläum der Landesgründung gibt nun Anlass, auf die Anfänge des Freistaates zurückzublicken.

Im Rahmen der Feierlichkeiten ist geplant, einen Sammelband zur Entstehungsgeschichte des Landes herauszugeben. Ort der Veröffentlichung ist die Weimarer Verlagsgesellschaft. Herausgeber sind die Historiker Marc Bartuschka und Christian Faludi.

In Einzelbeiträgen soll vordergründig die Geschichte der thüringischen Freistaaten auf dem Weg zum Zusammenschluss von 1918-1920 betrachtet werden. Mit dem Sturz der Monarchien fanden in diesen Landtagswahlen statt; die neuen demokratischen Parlamente sahen sich vor große Herausforderungen gestellt – nicht zuletzt vor die einer Positionierung im neuen Landesverband, bei gleichzeitiger Wahrung der Interessen ihrer Bürger. Dies galt auch für jene Gebiete, für welche die Teilnahme am Zusammenschluss zwar angedacht, aber nicht realisiert werden konnte. Entsprechend sollen insgesamt neun Aufsätze den Gründungsprozess aus Sicht der jeweiligen Freistaaten beschreiben.
Ebenso sollen Fragen zu vorausgegangenen Überlegungen und Visionen eines thüringischen Gesamtstaates – ob als „Klein-„ oder „Großthüringen“ – ebenso wie die Einordnung Thüringens in die Föderalismusdebatte und -praxis in der Weimarer Republik und der Weg zur Thüringer Verfassung (unter besonderem Augenmerk auf deren „Vater“ Eduard Rosenthal) wie Grenzziehungsdebatten und -konflikte beleuchtet werden.
Der Sammelband richtet sich an ein breites Publikum von mitunter nicht historisch ausgebildeten Lesern. Entsprechend wird er wissenschaftlichen Grundsätzen folgen, jedoch im Apparat reduziert wie auch in einer verständlichen (Fach-)Sprache formuliert sein. Die einzelnen Beiträge sollen nach Möglichkeit ca. 12-16 Seiten lang sein, und bis Ende 2019 vorliegen. Erscheinen wird der Band pünktlich im Vorfeld des Landesjubiläums am 1. Mai 2020.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Interesse haben, ihre Forschungen zu einem der oben genannten Themen im Rahmen des Sammelbandes zu veröffentlichen, werden gebeten, ein Abstract ihres möglichen Beitrags einzuschicken. Eigene Anregungen und Themenangebote können ebenfalls eingereicht werden. Für eine vorherige Absprache stehen die Herausgeber gern zur Verfügung.

Kontakt

Kontakt:
Christian Faludi
E-Mail: christian.faludi@uni-jena.de

Marc Bartuschka
Telefon: 03641/615772
E-Mail: bjarni@gmx.de

Zitation
Marc Bartuschka, Christian Faludi (Hg.): „Engere Heimat“ Die Gründung des Landes Thüringen 1920 (Arbeitstitel), 01.06.2019 – 01.12.2019 Weimar, in: H-Soz-Kult, 14.06.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-40556>.
Redaktion
Veröffentlicht am
14.06.2019
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung