Galka Scheyer – A Jewish Woman in International Art Business

Ort
Braunschweig
Veranstaltungsort
Altstadtrathaus, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig
Veranstalter
Bet Tfila - Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa in Kooperation mit der Stadt Braunschweig, dem Herzog Anton Ulrich Museum und dem Städtischen Museum Braunschweig
Datum
26.11.2019 - 27.11.2019
Bewerbungsschluss
01.11.2019
Von
Bet Tfila - Forschungsstelle, TU Braunschweig

Die Malerin, Kunsthändlerin und -sammlerin Galka Scheyer, geboren 1889 als Emilie Esther Scheyer, stammte aus einer Braunschweiger Unternehmerfamilie, der die seinerzeit größte Konservenfabrik der Stadt gehörte. Für ein jüdisches Mädchen aus gutbürgerlichem Haus ist ihre Biographie ausgesprochen überraschend. Ihr Weg führte sie bis in die USA, wo sie seit 1924 lebte und 1945 in Hollywood starb. Allgemeine Bekanntschaft erlangte sie durch die „Blaue Vier“, die sie gemeinsam mit vier anerkannten Künstlern des Weimarer Bauhauses gründete: Paul Klee, Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger und Alexej von Jawlensky.

Trotz der großen Bedeutung der von ihr vertretenen Künstler in der Kunstgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts sind die Person und das Vermächtnis von Galka Scheyer in vielen Aspekten bis heute kaum erforscht. Die Tagung will daher zur Diskussion des vielfältigen Wirkens von Galka Scheyer anregen. Ansätze sind u.a. die biographischen Hintergründe ihres familiären und sozialen Umfelds, ihr Engagement für ihre Künstlergruppe und ihre vielfältigen und weitreichenden Netzwerke.

Programm

Tuesday, 26 November 2019

11.00 Opening/Greetings

11.45 Panel 1 Galka Scheyer‘s Braunschweig Roots
(Chair: Dr. Katrin Keßler, Bet Tfila - Forschungsstelle)

Dr. Hansjörg Pötzsch, Herzog Anton Ulrich Museum/Braunschweigisches Landesmuseum
Provenance Research – Galka Scheyer, Erich Scheyer and the Gesellschaft der Freunde Junger Kunst (Association of Friends of Young Art)

Dr. Renate Evers, Leo Baeck Institute New York
(title will follow)

13.00 Lunch break

14.00 Panel 2 Braunschweig – Europe – the World
(Chair: Dr. Miriam Bistrovic, Leo Baeck Institute)

Dr. Gitta Ho, École du Louvre Paris
The Jewish Art Dealer Galka Scheyer in Paris – A Search for Traces

Dr. William M. Katin, University of California
Tension Between Business & Art in Galka Scheyer’s Agency

15.15 coffee break

16.00 Panel 3 The Blue Four
(Chair: Dr. Peter Joch, Städtisches Museum Braunschweig)

Nikolas Werner Jacobs, MA, Ludwig-Maximilians-Universität München
Galka Scheyer and Alexej Jawlensky’s Art

Franziska Lampe, Kunsthistorisches Institut Florenz
Facing the Foreign Home. Galka Scheyer in Photographs by and with Lyonel Feininger

17.15 coffee break

18.00 Öffentliche Podiumsdiskussion / public discussion (in German)
mit Dr. Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus und weiteren Teilnehmern / with Dr. Felix Klein, Federal Government Commissioner for Jewish Life in Germany and the Fight against Anti-Semitism, and others

19:30 Reception

Wednesday, 27 November 2019

9.00 Panel 4 Galka Scheyer and the Business of Art
(Chair: Dr. Miriam Bistrovic, Leo Baeck Institute New York, Berlin)

Marian Stein-Steinfeld, Frankfurt, director Archiv Hanna Bekker vom Rath and curator
German-Jewish Artists, Dealers and Collectors between 1910 and 1938

Prof. Dr. Isabel Wünsche, Jacobs University Bremen
Galka E. Scheyer and Modern Art Scene in California

10:30 Introduction for the unveiling of the memorial plaque to Galka Scheyer:

Gilbert Holzgang, Braunschweig
Galka Scheyer’s Life and Social Background in Europe

11.00 Transfer to Okerstraße 10

11.30 Unveiling of the memorial plaque to Galka Scheyer at her birth place
(Bürgerstiftung, IJN)

12:30 Transfer to Altstadtrathaus

12.40 Lunch snack

13.45 Panel 5 Architects in Scheyer’s Network
(Chair: Prof. Dr. Miriam Rürup, Institut für die Geschichte der deutschen Juden Hamburg)

Dr. José Parra-Martínez, Universidad de Alicante
Galka Scheyer, Maven and Patron of California Modern Architecture

Prof. Dr. Volker M. Welter, University of California Santa Barbara (via Skype)
“Little Friend on the Hill”: Galka Scheyer’s Quest for a Home in Los Angeles

15:00 coffee break

15.45 Panel 6 Galka Scheyer and the Arts
(Chair: Prof. Dr. Thomas Döring, Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig)

Dr. Sven Haase, Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin
Provenance Galka Scheyer. Works by Paul Klee in the Berggruen Museum

Gloria Williams, curator, Norton Simon Museum Pasadena
A Force of Nature – Galka Scheyer and First Impressions

17:00 Final discussion
"Galka Scheyer - Business, Woman, Jewish?" (working title)

with Dr. Anja Hesse, Head of Cultural Affairs, City of Braunschweig

17.30 End of the event in the Altstadtrathaus

Kontakt

Katrin Keßler
TU Braunschweig, Bet Tfila - Forschungsstelle für jüdische Architektur
Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig
0531 391 2526

k.kessler@tu-bs.de

Zitation
Galka Scheyer – A Jewish Woman in International Art Business, 26.11.2019 – 27.11.2019 Braunschweig, in: H-Soz-Kult, 21.08.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-40979>.
Redaktion
Veröffentlicht am
21.08.2019
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung