Workshop "Identités/ Identitäten" (II)

Ort
Paris
Veranstaltungsort
Institut d'Etudes Avancées, IEA de Paris, 17 Quai d'Anjou, 75004 Paris
Veranstalter
Prof. Dr. Sabine Frommel, EPHE, Paris; Prof. Dr. Claudine Moulin, Universität Trier; Prof. Dr. Iris Wenderholm, Universität Hamburg
Datum
31.03.2020 - 01.04.2020
Bewerbungsschluss
30.11.2019
Von
Moulin, Claudine

[FRENCH VERSION BELOW]

Die Frage nach einer sozialen, nationalen, religiösen und kulturellen Identität ist in der heutigen Zeit besonders aktuell. Auf der Folie von Themen wie Ungleichheit, gesellschaftlichen Konflikten, Migrationsdebatten oder medialen und kommunikativen Wandelerscheinungen können vielfache Berührungspunkte mit der Epoche der Frühen Neuzeit ausgelotet werden: Angesichts größerer gesellschaftlicher Umwälzungen, kultureller Austauschbewegungen und spektakulärer Erfindungen lassen sich vom 15. bis 18. Jahrhundert zahlreiche Auseinandersetzungen mit Fragen der Identität finden, die in der bildenden Kunst, der Dichtung, der Sprachreflexion, der Geschichte oder der Architektur ihren Ausdruck finden. Dabei spielen sowohl identitätsstiftende als etwa auch identitätsstigmatisierende Faktoren eine Rolle, die anlässlich des Workshops in einem interdisziplinären Zugriff neu beleuchtet werden sollen. Auch Phänomene der Tradierung, der Transformation, der Resilienz und der Normierung von Identität(en) sollen berücksichtigt werden, wie etwa auch die Diskursbildung über Identitäten und ihre Herausbildung.

Der Workshop wird in Kooperation zwischen der l’École Pratique des Hautes Études (PSL, Paris Research University), der Universität Hamburg, Kunstgeschichtliches Seminar und der Universität Trier (Triko/ Trierer Kolleg für Mittelalter und frühe Neuzeit) durchgeführt. Er findet mit Unterstützung des Institut d’Etudes Avancées (17 Quai d'Anjou, 75004 Paris) dort in deutscher und französischer Sprache statt.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe von drei Workshops, die sich mit dem Thema Identität aus interdisziplinärer und historischer Sicht befassen. Der erste Workshop fand am 3. Mai 2019 in Hamburg statt, der dritte wird im Frühjahr 2021 in Trier organisiert. Eine Veröffentlichung der Beiträge der drei Workshops ist anschließend in Form einer Monographie geplant.

Themenvorschläge für 20-minütige Vorträge werden bis zum 30. November 2019 erbeten an (max. 500 Wörter sowie eine Kurzvita): sabine.frommel@ephe.psl.eu, moulin@uni-trier.de und iris.wenderholm@uni-hamburg.de

Ein Zuschuss für die Reise- und Übernachtungskosten wird im Rahmen der üblichen Reisekostengelungen für die Vortragenden übernommen.

--------------------

(français)

Appel à contributions
Workshop Identitäten / Identités (II)

Prof. Dr. Sabine Frommel (EPHE, Paris) – Prof. Dr. Claudine Moulin (Université de Trèves) - Prof. Dr. Iris Wenderholm (Université de Hambourg)

Paris, Institut d’Études Avancées, Hôtel de Lauzun
31 mars – 1er avril 2020 / 31. März – 1. April 2020

La question d’une identité sociétale, nationale, religieuse et culturelle semble particulièrement actuelle aujourd’hui. Sur des sujets comme les inégalités, les conflits sociétaux, les débats migratoires ou les transformations médiatiques et communicatives, nous retrouvons des points de réflexions communs avec le début de l’époque moderne : du fait de basculements sociaux importants, d’échanges culturels et d’inventions spectaculaires, on peut mettre en évidence entre le XVe et le XVIIIe siècles, de nombreux débats autour de la question de l’identité, qui trouvent une expression dans l’art, la poésie, la réflexion linguistique, l’histoire ou l’architecture. Dans le cadre du Workshop «Identitäten/ Identités», nous proposons d’étudier les facteurs tantôt favorisant, tantôt stigmatisant l’identité, et de les réexaminer dans le cadre d'une approche interdisciplinaire. Une attention particulière sera accordée aux phénomènes de transmission, de transformation, de résilience et de normativité des identités, ainsi qu’à la création d’un discours autour des identités et de leur constitution.

Le workshop est organisé par l’École Pratique des Hautes Études (PSL, Paris Research University), l’université de Hambourg (Kunstgeschichtliches Seminar) et l’université de Trèves (TriKo/ Trierer Kolleg für Mittelalter und frühe Neuzeit). Il est soutenu par l’Institut d’Études Avancées de Paris (17 Quai d'Anjou, 75004 Paris) et s’y déroulera en langues allemande et française.

La manifestation fait partie d’un cycle de trois workshops organisés autour de la question de l’identité dans une optique interdisciplinaire et historique. La première manifestation a eu lieu à Hambourg le 3 mai 2019 ; la troisième sera organisée à Trèves au printemps 2021. Une publication des conférences des trois workshops est prévue pour 2022.

Nous sollicitons des propositions pour des communications de 20 minutes (max. 500 mots) ainsi qu’un court CV à transmettre aux adresses ci-dessous avant le 30 novembre 2019.
sabine.frommel@ephe.psl.eu ; moulin@uni-trier.de ; iris.wenderholm@uni-hamburg.de

Les frais de voyage et d‘hébergement seront pris en charge pour les conférenciers retenus.

Kontakt

Claudine Prof. Dr. Moulin
Universität Trier

moulin@uni-trier.de

Zitation
Workshop "Identités/ Identitäten" (II), 31.03.2020 – 01.04.2020 Paris, in: H-Soz-Kult, 10.09.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-41121>.