Kolloquium “Neuere Forschungen zur Kolonial- und Globalgeschichte“ WiSe 19/20

Ort
Hamburg
Veranstalter
Prof. Dr. Jürgen Zimmerer, Arbeitsbereich Globalgeschichte, Universität Hamburg
Datum
20.09.2019 - 13.02.2019
Von
Kim Sebastian Todzi

Wintersemester 2019/20
Donnerstags, 10-12 Uhr

Die Veranstaltungen sind hochschulöffentlich. Teilnahme auf Einladung und nach bestätigter Anmeldung. Anmeldungen per E-Mail an: kolonialismus@uni-hamburg.de

Programm

20.09.2019
“Amani: Musealizing a Colonial Research Station”
Flower Manase
National Museum of
Dar es salaam

24.10.2019
Werkstattberichte:
„The Benin Bronzes. Globalising the Colonial Looting of Art“
Jonas Ehrsam,
Isabel Eiser,
Idahoso Ojo,
Universität Hamburg,
University of Benin City

Montag,
11.11.2019
11-13 Uhr
“Open the museums’ inventories. On current questions of the restitution debate”
Prof. Dr. Felwine Sarr
Université Gaston Berger, St. Louis, Senegal

05.12.2019
„Auseinandersetzung mit der kolonialen Sammlung aus Kamerun im Übersee-Museeum Bremen: Vorstellung des Projekts und Akteurskonstellation“
Ndzodo Awono
Universität Hamburg / Université de Yaoundé I

13.02.2020
“’White Genocide’ as Settler Colonial Discourse and Paranoia”
Prof. Dr. Dirk Moses
University of Sydney

Kontakt

Prof. Dr. Jürgen Zimmerer
Universität Hamburg
Arbeitsbereich Globalgeschichte
Überseering 35 #5
22297 Hamburg

Zitation
Kolloquium “Neuere Forschungen zur Kolonial- und Globalgeschichte“ WiSe 19/20, 20.09.2019 – 13.02.2019 Hamburg, in: H-Soz-Kult, 08.11.2019, <www.hsozkult.de/event/id/termine-41695>.