Maximilian Kaller (1880-1947) – päpstlicher Sonderbeauftragter für die heimatvertriebenen Deutschen

Ort
Münster
Veranstaltungsort
Akademie Franz-Hitze-Haus,
Veranstalter
Institut für die Geschichte des Bistums Münster in Kooperation mit dem Historischen Verein für Ermland
Datum
08.09.2007 - 08.09.2007
Bewerbungsschluss
03.09.2007
Von
Institut für die Geschichte des Bistums Münster, Uni Münster

Maximilian Kaller (1880-1947) – päpstlicher Sonderbeauftragter für die heimatvertriebenen Deutschen. Tagung des Historischen Vereins für Ermland zum 60. Todestag des Bischofs von Ermland in Verbindung mit dem Institut für die Geschichte des Bistums Münster

Programm

Tagungsprogramm

9.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr. Hans-Jürgen Karp, Historischer Verein für Ermland

9.15 Uhr Flucht und Vertreibung in der deutschen und polnischen Öffentlichkeit. Medienereignis und Scheitern einer europäischen Erinnerung an die Zwangsmigrationen

Referent: Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg, Universität Gießen
10.00
10.00 Uhr Die Kirchenpolitik der Nationalsozialisten in den „eingegliederten Ostgebieten“ und ihre Folgen nach 1945

Referent: Dipl.-theol. Gregor Ploch, Wien

11.00 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Bischof Kaller und das Pastoralprojekt „Wandernde Kirche“

Referent: Dr. Thomas Flammer, Institut für die Geschichte des Bistums Münster
12.30 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Integration der Vertriebenen in Gesellschaft und Kirche. Thesen zum Stand der Forschung

Referent: PD Dr. Mathias Beer, Universität Tübingen

15.00 Uhr Katholisches Milieu und Vertriebene im Oldenburger Land

Referent: Dr. Michael Hirschfeld, Hochschule Vechta
16.00 Uhr Kaffeepause

16.15 Uhr Die Alltagssituation der Ermländer im Spiegel der Korrespondenz Kallers 1945-1947

Referent: OStD i. R. Alfred Penkert, Hamm

17.15 Uhr Ostpreußen als Erinnerungslandschaft der deutschen und polnischen Literatur nach 1945

Referent: OStR Gerd Fischer, Hannover

18.30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Öffentlicher Abendvortrag

Maximilian Kaller (1880-1947) – ein Lebensbild

PD Dr. Rainer Bendel, Universität Tübingen

-------

Tagungsbeitrag: 10 € / 7,50 € erm. (incl. Kaffee)
Abendvortrag: 5 € / 3 € erm.

Kontakt

Dr. Thomas Flammer
Institut für die Geschichte des Bistums Münster
Johannisstr. 8-10, 48143 Münster

0251-8326920

Zitation
Maximilian Kaller (1880-1947) – päpstlicher Sonderbeauftragter für die heimatvertriebenen Deutschen, 08.09.2007 – 08.09.2007 Münster, in: H-Soz-Kult, 08.08.2007, <www.hsozkult.de/event/id/termine-7736>.
Redaktion
Veröffentlicht am
08.08.2007
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung