Das Württembergische Urkundenbuch online. Digitale Präsentation von Urkunden und ihre Vernetzung

Ort
Stuttgart
Veranstaltungsort
Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 4, 70173 Stuttgart
Veranstalter
Landesarchiv Baden-Württemberg
Datum
14.03.2008 - 14.03.2008
Bewerbungsschluss
07.03.2008
Von
Clemens Rehm

Zwischen 1849 und 1913 erschien das „Wirtembergische Urkundenbuch“ (WUB). In elf Bänden wurden 6148 Urkunden im Volltext oder als Regest abgedruckt. Die allesamt auf Württemberg bezogenen Quellen stammen aus der Zeit vom 8. Jahrhundert bis zum Jahr 1300.

2008 wird eine digitale Neuauflage präsentiert: das „Württembergische Urkundenbuch Online“! Erschließungszustand, Überlieferungssituation und Forschungsdiskussion, aber auch Druck- und Literaturnachweise
wurden redaktionell überarbeitet und aktualisiert. Ein umfassendes Literaturverzeichnis ergänzt die digitale Neuausgabe. In einem – virtuellen – zwölften Band wurden über 400 Urkunden neu aufgenommen. Die Datenbank WUB Online umfasst somit rund 6500 Urkunden.

Das digitale Urkundenbuch bietet eine Vielzahl komfortabler
Recherchemöglichkeiten.Die Nutzer des WUB Online können weiterhin – wie auch in der gedruckten Ausgabe – in den Bänden blättern. Durch die chronologische Reihung der Urkunden lassen sich die zahlreichen
Nachträge der gedruckten Edition in den exakten Zeitraum einordnen. Neben der Volltextrecherche und einer Expertensuche ist eine spezifische Ortsrecherche möglich.

Völlig neu ist das Angebot, sowohl alphabetisch nach einzelnen Orten suchen zu können als auch – innerhalb Baden-Württembergs – eine strukturierte Suche zu einzelnenWohnplätzen, Gemeinden, Landkreisen oder Regierungsbezirken vorzunehmen. Durch die Verknüpfung
verschiedener Recherchemöglichkeiten ergeben sich interessante Suchstrategien, die den großen Urkundenbestand differenziert strukturieren.

Programm

10.00 Uhr

Begrüßung
Dr. Nicole Bickhoff, Stuttgart

Einführung
Dr. Wolfgang Zimmermann, Stuttgart

Keine Aufgabe für ein Archiv? Das „Wirtembergische Urkundenbuch“ in seiner Entstehungszeit und heute
Prof. Dr. Robert Kretzschmar, Stuttgart

Kaffeepause

Das „Württembergische Urkundenbuch Online“. Neue Dimensionen der Urkundenpräsentation in digitaler Form
Dr. Maria Magdalena Rückert, Stuttgart

Bewährtes Wissen in neuem Gewand – Das „WUB Online“ aus der Sicht des Entwicklers
Dr. Klaus Wendel, Aalen

„Württembergisches Urkundenbuch Online“, „Württembergische Regesten Online“ und andere Datenbanken: Nutzung und Forschung im Kontext der Überlieferung
Dr. Peter Rückert

Mittagspause

14.00 Uhr
Die „Regesta Imperii Online“
Prof. Dr. Paul-Joachim Heinig und Dr. Andreas Kuczera, Mainz

Die „digitalen Monumenta Germaniae Historica“ (dMGH): Stand und Ausblick
Clemens Radl M.A., München

Kaffeepause

Die Nellenburger im Netz. Urkunden und Internet in der Schweiz am Beispiel des Staatsarchivs Schaffhausen
Dr. Roland E.Hofer, Schaffhausen

Das Landesarchiv Baden-Württemberg als Online-Informationsdienstleister
Dr. Gerald Maier, Stuttgart

17.15 Uhr
Schlussdiskussion

ÖFFENTLICHER FESTVORTRAG
18.00 Uhr
(keine Anmeldung nötig)

Begrüßung
Prof. Dr. Robert Kretzschmar,
Präsident des Landesarchivs Baden-Württemberg

WAS VON DER DIPLOMATIK BLEIBT
Prof. Dr. Rudolf Schieffer,
Präsident der Monumenta Germaniae Historica

Im Anschluss an den Festvortrag wird das „Württembergische Urkundenbuch Online“ im Internet freigeschaltet.

Stehempfang

Kontakt

Dr. Maria-Magdalena Rückert

Landesarchiv Baden-Württemberg

maria-magdalena.rueckert@la-bw.de

Zitation
Das Württembergische Urkundenbuch online. Digitale Präsentation von Urkunden und ihre Vernetzung, 14.03.2008 – 14.03.2008 Stuttgart, in: H-Soz-Kult, 22.02.2008, <www.hsozkult.de/event/id/termine-8767>.