Hermann Schulze-Delitzsch und die Konsum-, Produktiv- und Wohnungsgenossenschaften

Ort
Oranienburg
Veranstaltungsort
Eden eG, Struveweg 501, 16515 Oranienburg
Veranstalter
Universität Hamburg - Arbeitsstelle für Genossenschaftsgeschichte, Heinrich-Kaufmann-Stiftung, Stiftung genossenschaftliches Archiv, Geschichtswerk eG, Adolph von Elm Institut für Genossenschaftsgeschichte e.V.
Datum
25.04.2008 - 26.04.2008
Bewerbungsschluss
18.04.2008
Von
Dr. Holger Martens

Anlässlich des 125. Todestags von Hermann Schulze-Delitzsch, dem Urheber des Genossenschaftsgesetzes von 1867 und einem der Gründungsväter des deutschen Genossenschaftswesens, findet in diesem Jahr die 3. Hamburger Tagung zur Genossenschaftsgeschichte in Berlin-Oranienburg in den Räumen der traditionsreichen Genossenschaft Eden Gemeinnützige Ostbau-Siedlung statt.
Im Rahmen des Programms wird am Grab von Hermann Schulze-Delitzsch in Potsdam ein Kranz niedergelegt.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 18.4.2008 richten an:
Frau Mari Manea, Heinrich-Kaufmann-Stiftung, Baumeisterstr. 2, 20099 Hamburg, Tel. 040-2351979-74, Fax: 040-2351979-67, Email: manea@kaufmann-stiftung.de

Teilnahmebeitrag: 20,- Euro, Studierende 10,- Euro (beinhaltet Verpflegung und Busfahrt), an den Vorträgen können Studierende unentgeltlich teilnehmen.

Programm

25.4.2008
13.30 h Registrierung der Teilnehmer

14.00 h Eröffnung

14.15 h Wilhelm Kaltenborn
Hermann Schulze-Delitzsch als Gründer und Förderer von Konsumgenossenschaften

14.45 h Dr. Jan-Frederik Korf
Eduard Pfeiffer und die konsumgenossenschaftliche Verbandsbildung

15.15 h Kaffeepause

15.45 h Ing. Rainer Richter
Victor A. Huber und die frühen Wohnungsgenossenschaften

16.15 h Dietmar Berger
Die Pflege der genossenschaftlichen Tradition in Sachsen, dem Stammland von Hermann Schulze-Delitzsch

16.45 h Kaffeepause

17.15 h Abfahrt zur Kranzniederlegung in Potsdam

18.00 h Kranzniederlegung am Grab von Hermann Schulze-Delitzsch in Potsdam

20.00 h Abendessen in der Eden-Genossenschaft

26. April 2008

09.00 h Barbara Schubert-Zeuske
Die Geschichte der EDEN-Genossenschaft

09.30 h Marvin Brendel
Genossenschaftsbanken in der DDR

10.00 h Dr. Holger Martens
Die "Seuche der Produktivgenossenschaften". Der Streit in der Sozialdemokratie über die Rolle der Genossenschaften

10.30 h N. N.
Selbsthilfe contra Staatshilfe. Der Konflikt zwischen Hermann Schulze-Delitzsch und Ferdinand Lassalle

11.00 h Kaffeepause

11.30 h Dr. Burchard Bösche
Schulze-Delitzsch’ Konzept des Genossenschaftsrechts

12.00 h Prof. Ulrich Bauche
Der Anteil jüdischer Kaufleute am Aufstieg der Konsumgenossenschaften in Deutschland

12.30 h Matthias Schirrmacher
Antisemitismus im Kampf gegen die Konsumgenossenschaften

13.00 h Mittagspause

14.00 h Angelika Noß
Der Befehl 176 und der Wiederaufbau der Konsumgenossenschaften in Ostdeutschland

14.30 h Klaus-Peter Pfeiffer
Die Organisation der Revision in den Konsumgenossenschaften der DDR

15.00 h Wolfgang Richter
Die Wende beim Konsum Eilenburg

15.30 h Dr. Peter Gleber
Die Umgestaltung der Gedenkstätte Schulze-Delitzsch in Delitzsch

15.45 h Abschlussdiskussion

16.15 h Abschied, Kaffee und Kuchen

Kontakt

Dr. Holger Martens

Universität Hamburg, Historisches Seminar
Arbeitsstelle für Genossenschaftsgeschichte
040/42838-4177
040/42838-6192
holger.martens@uni-hamburg.de

Zitation
Hermann Schulze-Delitzsch und die Konsum-, Produktiv- und Wohnungsgenossenschaften, 25.04.2008 – 26.04.2008 Oranienburg, in: H-Soz-Kult, 06.04.2008, <www.hsozkult.de/event/id/termine-9017>.
Redaktion
Veröffentlicht am
06.04.2008
Beiträger