Forschungsstip. PostDoc "Emotions-, Begriffs- und Geistesgeschichte der Antike" (TU Dresden)

Forschungsstipendium für promovierte Wissenschaftler/innenn (TU Dresden)

Institution
TU Dresden, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Institut für Klassische Philologie, Professur für Klassische Philologie/Latein
Gefördert durch
Alexander von Humboldt Stiftung
PLZ
01069
Ort
Dresden
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.03.2022 - 31.08.2021
Bewerbungsschluss
29.10.2021
Von
Robert Paul Thümmler

Das Institut für Klassische Philologie der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften an der TU Dresden vergibt gemeinsam mit Prof. Dr. Douglas L. Cairns (Edinburgh) und im Rahmen von dessen Aktivitäten als Anneliese Maier-Preisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung ein sechsmonatiges Forschungsstipendium an promovierte Wissenschaftler/innen in Höhe von 2.500 € / Monat.

Forschungsstipendium für promovierte Wissenschaftler/innenn (TU Dresden)

Das Institut für Klassische Philologie der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften an der TU Dresden vergibt gemeinsam mit Prof. Dr. Douglas L. Cairns (Edinburgh) und im Rahmen von dessen Aktivitäten als Anneliese Maier-Preisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung ein sechsmonatiges Forschungsstipendium an promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für das Jahr 2022 in Edinburgh, bevorzugt für die Zeit vom 1. März bis 31. August oder 1. April bis 30. September 2022.

Das Stipendium (2500€/ Monat) richtet sich vor allem an Forscherinnen und Forscher auf dem Gebiet der Emotions-, Begriffs- und Geistesgeschichte der Antike, die daran interessiert sind, während ihres Aufenthaltes in Edinburgh ihre Arbeiten fortzusetzen und zu diesem Zwecke an dem von Prof. Cairns geleiteten Projekt Honour in Classical Greece (ERC Advanced Grant 741084) mitzuwirken.

Besonders zur Bewerbung ermuntern möchten wir Nachwuchswissenschaftlerinnern und Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, nicht zuletzt um auf diese Weise einen Beitrag zu der von der Alexander von Humboldt-Stiftung mit der Vergabe des Anneliese Maier-Preises intendierten Internationalisierung der deutschen Forschungslandschaft zu leisten.

Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Dennis Pausch (Email: dennis.pausch@tu-dresden.de) gern zur Verfügung.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre Bewerbung – in deutscher oder englischer Sprache – senden Sie bitte mit Lebenslauf, Forschungsprofil und einer Projektskizze bis zum 29.10.2021 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF–Dokument an dennis.pausch@tu-dresden.de oder per Post an TU Dresden, Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, Institut für Klassische Philologie, Professur für Klassische Philologie/Latein, Herr Prof. Pausch, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.

Kontakt

TU Dresden
Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
Institut für Klassische Philologie
Professur für Klassische Philologie/Latein
Herr Prof. Pausch
Helmholtzstr. 10
01069 Dresden

http://tu-dresden.de/stellenausschreibung/8763
Redaktion
Veröffentlicht am
01.09.2021
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung