Journalist-in-Residence Fellowship (MPI Wissenschaftsgeschichte Berlin)

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, bietet Gastjournalist_innen Aufenthalte von bis zu zwei Monaten an. Die Fellowships finden in der ersten Hälfte des Jahres 2023 statt.

Institution
Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Arbeitstelle
Boltzmannstraße 22
PLZ
14195
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.01.2023 - 31.07.2023
Bewerbungsschluss
03.10.2022
Von
Shadiye Leather-Barrow, MPI für Wissenschaftsgeschichte, Max-Planck-Gesellschaft

Journalist-in-Residence Fellowship (MPI Wissenschaftsgeschichte Berlin)

Gastaufenthalte für Journalist:innen mit den Schwerpunkten Geschichte, Philosophie, Politik oder Wissenschaftssoziologie

Journalist-in-Residence Fellowship at the Max Planck Institute for the History of Science

Guest residencies for journalists with a focus on the history, philosophy, politics, and sociology of science

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, bietet Gastjournalist_innen Aufenthalte von bis zu zwei Monaten an. Die Fellowships finden in der ersten Hälfte des Jahres 2023 statt.

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, bietet Gastjournalist_innen Aufenthalte von bis zu zwei Monaten an. Die Fellowships finden in der ersten Hälfte des Jahres 2023 statt. Sie bieten die Möglichkeit, Einblick in laufende Forschung in den Disziplinen Geschichte, Philosophie, Politik und Wissenschafts-soziologie zu erhalten, sich mit MPIWG-Forscherinnen und Forschern zu vernetzen und ein journalistisches Projekt in diesen Bereichen zu verwirklichen.

Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber können in ihrer Arbeit auf die umfangreichen Bibliotheks- und Forschungsressourcen des Instituts zugreifen und bereichsübergreifende Kolloquien und Workshops besuchen. Während des Aufenthalts werden Journalists-in-Residence der Abteilung oder Forschungsgruppe des Instituts angegliedert, die am besten zu ihrem Forschungsvorschlag passt, und vom Kommunikationsteam betreut.

Die Vergütung für die Dauer des Aufenthalts beträgt 3.000 € pro Monat. Das MPIWG stellt zudem Arbeitsplätze am Institut zur Verfügung. Die Ziele des Stipendienprogramms sind es, qualitativ hochwertigen Journalismus in der Wissenschaftsgeschichte und in verwandten Disziplinen zu unterstützen, die öffentliche Verbreitung von Themen in diesem Wissenschaftsfeld zu fördern, das Bewusstsein für die Bedeutung der Geistes- und Sozialwissenschaften in der Wissenschaftskommunikation zu anzuregen und den Dialog, den die Wissenschaftsgeschichte zwischen den Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften ermöglicht, zu stärken. Darüber hinaus soll das Programm den Forscherinnen und Forschern des Instituts die Möglichkeit geben, Wege zu finden, die öffentliche Kommunikation ihrer Forschung zu verbessern.

Journalists-in-Residence bieten daher während ihres Stipendiums einen Workshop für MPIWG-Forscher:innen zu einem Thema aus dem Journalismus oder der Kommunikation an.

Wir freuen uns über Bewerbungen aus allen Bereichen, z.B. Print-, Radio- und Audio-, Video- und Online-Journalismus. Ihre Bewerbung sollte einen Lebenslauf, drei Arbeitsproben mit Bezug zu den oben genannten Themenfeldern, Nachweise über umfangreiche journalistische Erfahrungen, ein kurzes Porträt Ihrer eigenen journalistischen Tätigkeit, eine kurze Gliederung (max. eine halbe Seite) Ihres Forschungsvorhabens während Ihres Aufenthaltes am Institut und Angaben zu Ihren Wunschterminen (innerhalb des ersten Halbjahres 2023) enthalten.

Diese Dokumente müssen als einzelne PDF-Dateien bis zum (3. Oktober 2022) (23:59 Uhr MEZ) über das folgende Online-Portal eingereicht werden:

https://recruitment.mpiwg-berlin.mpg.de/position/23330825

Für inhaltliche Fragen kontaktieren Sie bitte Stephanie Hood (shood@mpiwg-berlin.mpg.de) oder Dr. Hansjakob Ziemer (hjziemer@mpiwg-berlin.mpg.de, ab dem 09.08.2022). Für Fragen zum Bewerbungsverfahren Tanja Neuendorf (applications@mpiwg-berlin.mpg.de). Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich elektronisch eingereichte Bewerbungen über das Bewerbungsportal entgegennehmen können.

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstr. 22, 14195 Berlin
https://www.mpiwg-berlin.mpg.de/

Journalist-in-Residence Fellowship at the Max Planck Institute for the History of Science

The Max Planck Institute for the History of Science, Berlin, offers guest journalist residencies of up to two months each. The fellowships would take place in the first half of 2023. The fellowship presents the opportunity to gain insight into ongoing research in the disciplines of the history, philosophy, politics, and sociology of science, to network and engage with MPIWG researchers, and to carry out a journalistic project in these fields. Successful applicants are supported in their work through access to the Institute’s extensive library and research resources, and can attend colloquia and workshops across all research units. During the residency, Journalists in Residence will be affiliated with the Institute’s department or research group that best fits the research proposal, and will be supported and mentored by the communications team.

Remuneration for the period of the residency will be €3,000 per month. The MPIWG also provides desk space at the Institute.

The objectives of the fellowship program are to support high-quality journalism in the history of science and related disciplines, promote the public dissemination of topics in this academic field, foster an awareness of the importance of humanities and social sciences in science communication, and strengthen the dialogue that the history of science enables among the humanities, social sciences, and natural sciences. In addition, the program aims to give researchers at the Institute the opportunity to find ways of enhancing the public communication of their research. Journalists in Residence will therefore be expected to deliver a workshop for MPIWG researchers on a topic in journalism/communication during their fellowship.
We welcome applications from the fields of print, radio and audio, video, and online journalism. Your application should include a curriculum vitae, three samples of your work with relevance to above mentioned fields, evidence of extensive experience in journalism, a brief portrait of your own journalistic work, a short outline (max. half a page) of your proposed research during your stay at the Institute, and details of your preferred dates (within the first half of 2023).
These documents must be submitted as single PDF files by October 3, 2022 (23:59 CET), via the following online portal:
https://recruitment.mpiwg-berlin.mpg.de/position/23330825

For questions about the program please contact Stephanie Hood (shood@mpiwg-berlin.mpg.de) or Dr. Hansjakob Ziemer (hjziemer@mpiwg-berlin.mpg.de, from August 9th onwards). Questions on the application process may be addressed to Tanja Neuendorf. Please note that we can only accept applications submitted electronically through the application portal.

Max Planck Institute for the History of Science, Boltzmannstr. 22, 14195 Berlin
https://www.mpiwg-berlin.mpg.de/

Kontakt

Frau Stephanie Hood (shood@mpiwg-berlin.mpg.de)

Redaktion
Veröffentlicht am
15.08.2022
Klassifikation
Weitere Informationen
Typ
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Deutsch
rda_languageOfExpression_stip