Traduire et diffuser – Aufsatzpreis (Deutsches Historisches Institut Paris)

Von
Deutsches Historisches Institut, Institut historique allemand

Der Aufsatzpreis des DHIP ermöglicht die Veröffentlichung von Ergebnissen einer herausragenden deutschen Dissertation oder Habilitation im Bereich der Forschungsschwerpunkte des Instituts als französischsprachigen Aufsatz.

Traduire et diffuser – Aufsatzpreis (Deutsches Historisches Institut Paris)

Das Deutsche Historische Institut Paris (DHIP) ist ein wichtiger Akteur international ausgerichteter historischer Forschung und es übernimmt eine zentrale Vermittlungsfunktion zwischen der deutschen und französischen Geschichtswissenschaft. Die Forschungsschwerpunkte des DHIP sind die französische, deutsch-französische, afrikanische sowie die digitale Geschichte.

Der Aufsatzpreis des DHIP ermöglicht die Veröffentlichung von Ergebnissen einer herausragenden deutschen Dissertation oder Habilitation im Bereich der Forschungsschwerpunkte des Instituts als französischsprachigen Aufsatz. Das DHIP übernimmt die Kosten für die Übersetzung (in Höhe von ca. 2000 €) sowie die redaktionelle Betreuung des Aufsatzes. Dieser soll anschließend in der Zeitschrift »Francia« oder nach Absprache in einer anderen einschlägigen französischsprachigen Zeitschrift veröffentlicht werden.

Der Bewerbung für den Preis sind folgende Unterlagen beizulegen:

eine dreiseitige Zusammenfassung der Dissertation bzw. Habilitation, die das Potential einer übersetzten Aufsatzfassung für die französischsprachige Forschung skizziert und eine erste Idee für den Aufsatz formuliert (Resümee, Fallstudie, konzeptioneller Text etc.),
ein Lebenslauf,
das Manuskript der eingereichten Dissertation bzw. Habilitation,
die Gutachten bzw. der rapport de soutenance de thèse.
Die Dissertation bzw. Habilitation müssen in den letzten zwei Jahren (1. Januar 2021–31. Dezember 2022) eingereicht worden sein.

Über die Preisvergabe befindet ein international zusammengesetztes Gremium von deutschen und französischen Historikerinnen und Historikern:
Olivier Richard (Universität Straßburg),
Martin Wrede (Universität Grenoble Alpes),
Jens Ivo Engels (Technische Universität Darmstadt),
Christine Zabel (Deutsches Historisches Institut Paris).

Die Bewerbungen richten Sie an: nmay@dhi-paris.fr.
Bewerbungsschluss ist der 15. März 2023.

Kontakt

nmay@dhi-paris.fr

https://www.dhi-paris.fr/aktuelles/detailseite/news/detail/News/ausschreibung-traduire-et-diffuser-aufsatzpreis-des-dhip.html
Redaktion
Veröffentlicht am
19.01.2023
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Französisch, Deutsch
rda_languageOfExpression_stip