Kurzzeitstipendien "Digital Humanities" (Universität Trier)

Kurzzeitstipendien "Digital Humanities" (Universität Trier)

Institution
Universität Trier
Ort
Trier
Land
Deutschland
Bewerbungsschluss
01.08.2018
Von
Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities (TCDH)

[ENGLISH TEXT BELOW]

Kurzzeitstipendien

Im Rahmen der vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Forschungsinitiative sind am Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier/Trier Center for Digital Humanities (TCDH) zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Kurzzeitstipendien, vorzugsweise für drei Monate (mindestens ein Monat, maximal drei Monate) zu vergeben.

Das Trierer Kompetenzzentrum hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1998 zu einem national und international etablierten Zentrum für Digital Humanities (DH) entwickelt. Sein Ziel ist es, durch die (Weiter-)Entwicklung und Anwendung innovativer informationstechnologischer Methoden und Verfahren geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Forschungsvorhaben zu unterstützen, neue Forschungsansätze in diesen Fachdisziplinen zu begründen und gleichzeitig zur Ausbildung neuer Forschungsfelder und Methodologien in den informatiknahen Fächern beizutragen. Das Zentrum forscht schwerpunktmäßig in den Bereichen Digitale Philologie, Digitale Kulturwissenschaften, Semantische Datenerschließung und Software-Systeme. Wir erschließen, vernetzen und visualisieren geistes- und kulturwissenschaftliche Grundlagenwerke (u. a. Nachschlagewerke, Editionen, Primärquellen), publizieren Wörterbücher und multifunktionale Editionen im Internet, eröffnen neue Perspektiven für die Erforschung von Quellen, Dokumenten, Artefakten und anderen Wissensobjekten, nutzen Netzwerkanalyseverfahren zur Aufdeckung und Abbildung von Beziehungen und untersuchen mittels statistischer Methoden Bedeutungsstrukturen und Ähnlichkeitsbeziehungen von Texten. Darüber hinaus entwerfen wir Softwarelösungen, Werkzeuge und virtuelle Forschungsumgebungen, die auf die Beantwortung anspruchsvoller geistes- und kulturwissenschaftlicher Fragestellungen zugeschnitten sind. Die konsequente Verwendung offener Standards ist dabei unsere leitende Philosophie.

Gefördert werden Vorhaben, die sich in die oben skizzierten Arbeitsfelder des TCDH einfügen, einen Bezug zu den Projekten des Zentrums haben und Methoden der Digital Humanities anwenden. Interdisziplinäre Vorhaben sind willkommen.

Die Höhe des Stipendiums beträgt für Graduierte monatlich 1.365,00 Euro, für Promovierte monatlich 1.900,00 €. Das Stipendium ist mit einer Residenzpflicht in Trier verbunden. Durch die Annahme des Stipendiums verpflichtet sich die Stipendiatin/der Stipendiat, an den Aktivitäten des Kompetenzzentrums teilzunehmen sowie einen Abschlussbericht zu erstellen.

Interessenten werden gebeten, sich mit folgenden Unterlagen zu bewerben:

‒ Lebenslauf mit detaillierter Darlegung des wissenschaftlichen Werdegangs
‒ Kopien der Abschlusszeugnisse von Schulen und Hochschulen
‒ Exposee für ein Forschungsvorhaben im Rahmen des Kompetenzzentrums (ca. 3–5 Seiten)
‒ Promovierte werden gebeten, zusätzlich eine Publikation einzureichen.

Bewerbungen sind in digitaler Form (in einer einzigen PDF-Datei) bis zum 1. August 2018 zu richten an die Wissenschaftliche Leitung des Kompetenzzentrums, Prof. Dr. Claudine Moulin und Prof. Dr. Christof Schöch, E-Mail: moulin@uni-trier.de und schoech@uni-trier.de.

Weitere Informationen können auch bei der Geschäftsführung des Kompetenzzentrums, Dr. Thomas Burch (burch@uni-trier.de) oder Dr. Vera Hildenbrandt (hildenbrandt@uni-trier.de) eingeholt werden.

Homepage: http://www.kompetenzzentrum.uni-trier.de

----------------------------------------------

Short-term Research Fellowships

The Trier Center for Digital Humanities at Trier University is delighted to offer several research fellowships starting at the earliest possibility, preferably for three months (minimum one month, maximum three months). The fellowship is awarded within the frame of the Rhineland‐Palatinate research initiative.

Since its foundation in 1998, the TCDH has developed to become a nationally as well as internationally renowned centre for Digital Humanities. It aims to support research projects in the humanities, cultural and social sciences with its development and implementation of innovative methods and techniques in information technologies – thus contributing to establishing and advancing new research approaches in the aforementioned fields as well as in computational sciences. The centre’s main research include digital philology, digital cultural sciences, semantic data analysis, and software systems. We index, network, and develop visualisations for foundational works in the humanities and cultural sciences (e.g. lexica, editions, primary sources), publish dictionaries and multifunctional editions online, and open up new perspectives on the scholarly analysis of sources, documents, artefacts, and other ‘objects of knowledge’. In order to do so, we use methods of network analysis to discover and visualise relationships between components and analyse structural meanings and similarities of texts with the help of statistical methods. In addition, we develop software solutions, tools, and virtual research environments tailored specifically to meet requirements to answer ambitious research questions in the humanities and cultural sciences. Our guiding philosophy is the consistent implementation of open standards.

Eligible within the frame of this scholarship are projects directly connected to the working fields of the TCDH as outlined above. They should be related to the centre’s projects and should use methods of Digital Humanties. Interdisciplinary projects are welcome.

The scholarship amounts to 1.365.00 € per month for graduate students and 1.900.00 € per month for postgraduate students. The successful applicant agrees to have his/her main address in the city of Trier and partake in events and activities of the TCDH. The scholarship holder is required to provide a final report of his/her progress.

Applicants are required to submit the following documents:

‒ CV (including detailed information on academic career)
‒ degree certificates (schools, institutions of higher education; copies)
‒ project summary for a research project within the frame of the TCDH (about 3‐5 pages)
‒ Postgraduate students are in addition required to submit one publication.

Applications should be sent as a single PDF file by 1 August 2018 to the Academic Directors of the TCDH, Prof Dr Claudine Moulin and Prof Dr Christof Schöch, email moulin@uni‐trier.de and schoech@uni-trier.de.

For further information, please contact TCDH Executive Directors Dr Thomas Burch (burch@uni‐trier.de) or Dr Vera Hildenbrandt (vera.hildenbrandt@uni‐trier.de).

Web:http:// www.kompetenzzentrum.uni‐trier.de

Redaktion
Veröffentlicht am
15.07.2018
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung