Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen (Max Weber Stiftung)

Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen (Max Weber Stiftung)

Institution
Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
PLZ
53173
Ort
Bonn
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.01.2021 -
Bewerbungsschluss
09.10.2020
Von
Tim Urban, Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland

Die Max Weber Stiftung (MWS) vergibt mit Unterstützung der Peters-Beer-Stiftung sowie der Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft einmal jährlich Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen an international orientierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen (Max Weber Stiftung)

Die Max Weber Stiftung (MWS) vergibt mit Unterstützung der Peters-Beer-Stiftung sowie der Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft einmal jährlich Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen an international orientierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Mit den Reisebeihilfen sollen die beruflichen Chancen für Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der Qualifikationsphase verbessert werden. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler führen ein selbst gewähltes Forschungsvorhaben in mindestens zwei und bis zu drei Gastländern der Institute und Außenstellen der MWS bzw. dem Richard Koebner Minerva Center for German History durch (für eine Liste der Gastländer s. unter "Länder und Regionen"). Die Beihilfen haben eine Gesamtlaufzeit von bis zu drei Monaten. Die Aufenthalte (maximal ein Monat pro Gastland, auch ein kürzerer Aufenthalt ist möglich) dienen der Recherche insbesondere in Bibliotheken oder Archiven. Es wird erwartet, dass transnationale oder transregionale Studien entstehen, die der Forschung neue und originelle Impulse verleihen. Die Forschungsaufenthalte sollen innerhalb von 12, maximal aber innerhalb von 24 Monaten absolviert werden.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ist eine zeitliche Verschiebung der Forschungsaufenthalte – unter Vorbehalt der finanziellen Mittel und in Absprache mit der Max Weber Stiftung – auch über den Zeitraum von 24 Monaten hinaus möglich.

Förderleistungen
Die Förderleistungen orientieren sich an den Sätzen der Deutschen Forschungsgemeinschaft und umfassen:

- nachgewiesene Fahrtkosten für die Hin- und Rückreise zum Auslandsinstitut (günstigste Route);
- Tagessätze je nach Zielland zwischen 27,- € und 62,- €;
- je nach Aufenthaltsort und Verfügbarkeit ist die kostengünstige Unterbringung in einem Gästezimmer des Instituts möglich.

Länder und Regionen
Ägypten, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Israel, Italien, Japan, Libanon, Litauen, Polen, Russland, Singapur, Tschechische Republik, Türkei, USA

Bei der Reiseplanung sind die kontinuierlich aktualisierten Informationen der Behörden, insbesondere des Robert-Koch-Instituts sowie die jeweiligen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten. Die Reisen erfolgen auf eigene Verantwortung der Geförderten. Der Reiseantritt kann ggf. situationsbedingt verschoben werden.

Ausgeschlossen von der Antragstellung ist das Land des aktuellen Lebensmittelpunktes der Bewerberin/des Bewerbers.

Forschungsaufenthalte in Deutschland können nur gefördert werden, wenn darüber hinaus mindestens zwei Aufenthalte an den Auslandsinstituten bzw. dem Richard Koebner Minerva Center for German History vorgesehen sind.

Bewerbungsvoraussetzungen
Bewerben können sich hoch qualifizierte Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler jeglicher Staatsangehörigkeit (letzter Abschluss mindestens Master, Magister, Staatsexamen, Diplom), die bereits Publikationen vorweisen sowie einen Forschungsplan vorlegen können. Anträge, deren Projekte zum Forschungsprofil der Institute/Außenstellen der MWS passen, werden bevorzugt behandelt.

Eine Wiederbewerbung ist nur möglich, wenn im Absageschreiben explizit darauf hingewiesen wurde.

Bewerbungsunterlagen
Alle Bewerbungsunterlagen müssen auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Eine vollständige Bewerbung enthält folgende Angaben:

- ausgefülltes Bewerbungsformular;
- detaillierte Darstellung (max. 3 - 5 Seiten) des geplanten Forschungsprojektes unter Berücksichtigung der Quellenlage, die den Aufenthalt in den jeweiligen Gastländern bzw. an den Instituten begründet;
- Zeugniskopien (Examen, Promotionsurkunde);
- Publikationsliste;
- ein Referenzgutachten, das über den Status der Bewerberin/des Bewerbers und den Stand der Arbeit Auskunft geben sollte und direkt an die Geschäftsstelle der MWS geschickt wird;
- ggf. eine Betreuungszusage der gastgebenden Einrichtung in Deutschland.

Auswahlkriterien
- Fachliche Exzellenz
- Transnationale Fragestellung
- Projekt ist Qualifikationsschrift

Die nächste Bewerbungsfrist endet am 09. Oktober 2020.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Verwendung des entsprechenden Formulars (siehe https://www.maxweberstiftung.de/foerderung/gerald-d-feldman-reisebeihilfen.html) per E-Mail an feldman(at)maxweberstiftung.de.

Wenn Sie uns Ihre Bewerbung verschlüsselt zukommen lassen möchten, finden Sie weitere Informationen dazu unter: https://www.maxweberstiftung.de/foerderung/verschluesselung.html

Weitere Informationen:
https://www.maxweberstiftung.de/foerderung/gerald-d-feldman-reisebeihilfen.html

Gerald D. Feldman Travel Grants

Once a year, supported by the Peters Beer Foundation as well as the Marga und Kurt Möllgaard Foundation, both part of the Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (Donors' Association for the Promotion of Humanities and Sciences in Germany), the Max Weber Foundation (MWS) confers Gerald D. Feldman Travel Grants to young academics with an international focus.

The travel grants are meant to improve the career opportunities for humanities and social science academics in their qualification phase. The scientists conduct a self-chosen research project in at least two and at most three host countries which are home to MWS institutes and branches or at the Richard Koebner Minerva Center for German History (for a list of the host countries please see "Countries and regions"). The total term of funding shall not exceed three months. Placements (at most one month per host country, shorter stays are possible) are to be used for research, especially in libraries and archives. Academics are expected to produce transnational and transregional studies, providing research with new and original ideas. The research placements should ideally be completed within 12 months, or at most 24.

Important note: Due to the current pandemic situation, research placements can be postponed beyond the period of 24 months – subject to financial resources and in consultation with the Max Weber Foundation.

Funding
Funding is based on the rates of Deutsche Forschungsgemeinschaft and covers:

- documented travel costs for travel to the foreign institute and back (least expensive route);
- daily rates between € 27.00 and € 62.00 depending on the host country;
- lodging in one of the institute’s inexpensive guest rooms depending on the host country chosen and on availability.

Countries and regions
China, Czech Republic, Egypt, France, Germany, Great Britain, India, Israel, Italy, Japan, Lebanon, Lithuania, Poland, Russia, Singapore, Turkey, USA

When planning the travel, the continuously updated information from the authorities, in particular from the Robert Koch Institute, and the relevant travel information from the Federal Foreign Office must be observed. The travels are at the recipients of Feldman travel grants own responsibility. Depending on the situation, the start of the travel can be postponed.

Applications for the country of the applicant’s main place of residence will not be considered.

Research placements in Germany are only eligible for funding if the recipient plans at least two more stays at the foreign institutes or the Richard Koebner Minerva Center for German History.

Conditions for application
Applications may be filed by highly qualified humanities and social science academics of any nationality (highest degree must be at least a Master, M.A., state examination or German Diplom) who have already published and can present a research plan. Applications for projects related to research priorities pursued by the Foundation’s institutes/branches will take precedence.

A re-application is only possible if this has been explicitly stated in the rejection letter.

Application papers
All application papers must be submitted in German or English. A complete application will comprise the following information:

- completed application form;
- a detailed presentation (max. 3-5 pages) of the intended research project, stating the sources which justify the stay in the specific host countries or at the institutes;
- copies of certificates (examinations, PhD certificate);
- list of publications;
- a reference opinion from an expert which should provide information on the applicant’s status and the progress of work and be sent directly to the Max Weber Foundation’s central office;
- a letter confirming supervision by the host institution in Germany, if applicable.

Selection criteria
- Academic excellence
- Transnational topic
- Submitted project contributes to further academic qualification

The next deadline for applications is 09 October 2020.

Please e-mail your application to feldman(at)maxweberstiftung.de using the required form (see https://www.maxweberstiftung.de/en/foerderung/gerald-d-feldman-travel-grants.html).

Information on how to send your application data to us in encrypted form can be found here: https://www.maxweberstiftung.de/en/foerderung/verschluesselung.html

Further information:
https://www.maxweberstiftung.de/en/foerderung/gerald-d-feldman-travel-grants.html

Kontakt

Dr. Tim Urban
Email: feldman(at)maxweberstiftung.de

https://www.maxweberstiftung.de/foerderung/gerald-d-feldman-reisebeihilfen.html
Redaktion
Veröffentlicht am
12.07.2020
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung