4 Johannes Placotomus Förderstipendien (Copernicus-Vereinigung Münster)

Ort
Hamburg
Institution
Universität Hamburg, Fachbereich Geschichte, Arbeitsbereich Mittelalter
Bewerbungsschluss
31.05.2019
Von
Copernicus-Vereinigung für Geschichte und Landeskunde Westpreußens e.V.

Johannes Placotomus Förderstipendium

Die Copernicus Vereinigung schreibt vier zu vergebende 3-6 monatige Johannes Placotomus Förderstipendien aus, zur Vorbereitung von Bewerbung um ein Promotionsstipendium.

Gefördert werden Promotionsvorhaben zu den derzeitigen Forschungsschwerpunkten der Copernicus Vereinigung:

- Zur Forschungen zu den Kulmer Stadtbüchern, zum Kulmer Stadtrecht und dessen Anwendung, Umsetzung und Nachwirken
- Zu Leben und Wirken des Nicolaus Copernicus, seinen Forschungen und Nachwirken
- Erforschung der reformatorischen Bewegungen in den kleinen Städten und auf dem Land der historischen Region Westpreußen.
- Erforschung des Ersten Weltkrieges in Westpreußen, insbesondere in Bezug auf die Flüchtlingsbewegungen infolge der russischen Besetzung Ostpreußen.

Das Johannes Placotomus Förderstipendium ist mit 1.200 €/monatlich Fördergeld verbunden. Die Dauer der Förderung richtet sich nach den zu leistenden Vorarbeiten. Vorgesehen ist eine Förderung von 3-6 Monaten zur Vorbereitung auf eine qualifizierte Bewerbung um ein Promotionsstipendium. Die näheren Bedingungen und notwendige Bewerbungsunterlagen können unter www.copernicus-online.eu oder bei der Geschäftsstelle der Copernicus Vereinigung, eingesehen und abgefordert werden.

Bewerbungen sind jederzeit sowohl durch die Verfasser sowohl durch die Antragsteller als auch durch Dritte möglich. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019.

Bewerbungsanforderungen für das Johannes Placotomus Stipendium:

1. Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang
2. Zwei Referenzschreiben von Hochschullehrern
3. Zeugniskopien (ggf. in deutscher Übersetzung): Letztes Schulzeugnis, Berufsabschlüsse, Hochschulabschlüsse o.Ä.
4. Ein Kurzexposé der Arbeit
5. Eine Übersicht über die einzusehenden Archivalien
6. Eine Zeitplanung für das Promitionsvorhaben sowie für die Zeit des Johannes Placotomus Stipeniums
7. Eine Erklärung bei welchen Institutionen der/die Bewerbin(in) sich um ein Promotionsstipendium bewerben möchte.
8. Einverständniserklärung (unterschrieben) Siehe Unternetvorlage auf unserer Homepage copernicus-online.eu

Kontakt

Jürgen Prof. Dr. Sarnowsky
Universität Hamburg, Überseering 35#5
22297 Hamburg

juergen.sarnowsky@uni-hamburg.de

Zitation
4 Johannes Placotomus Förderstipendien (Copernicus-Vereinigung Münster), Hamburg, in: H-Soz-Kult, 25.04.2019, <www.hsozkult.de/grant/id/stipendien-18374>.
Redaktion
Veröffentlicht am
25.04.2019
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung