Dissertationspreis des AKHFG

Ort
Hamburg
Institution
Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung e.V.
Bewerbungsschluss
01.03.2020
Von
Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung e.V.

Mit dem Dissertations-Preis des Arbeitskreises Historische Frauen- und Geschlechterforschung werden hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der historischen Frauen- und Geschlechterforschung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert. Es können bisher unveröffentlichte Dissertationen, die Themen der historischen Frauen- und Geschlechterforschung behandeln und zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als zwei Jahre sind, eingereicht werden. Vorschläge von Betreuerinnen und Betreuern sind ebenfalls willkommen.

Über die Zuerkennung des Preises entscheidet eine vom Vorstand des AKHFG einberufene Jury unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Verleihung findet im September 2020 im Rahmen der Mitgliederversammlung des AKHFG auf dem Historikertag in München statt. Termin und Ort werden zeitnah bekannt gegeben.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Kopie der Arbeit, eine kurze Zusammenfassung, Kopien der beiden Gutachten und einen tabellarischen Lebenslauf als PDF-Datei) bis zum 1. März 2020 an die Vorsitzende PD Dr. Kirsten Heinsohn

AKHFG e.V.
PD Dr. Kirsten Heinsohn (Vorsitz)
Forschungsstelle für Zeitgeschichte
Beim Schlump 83
20144 Hamburg
Mail: bundesorganisationakhfg@googlemail.com

Kontakt

Kirsten Heinsohn

Beim Schlump 83
20144 Hamburg

bundesorganisationakhfg@googlemail.com

Zitation
Dissertationspreis des AKHFG, Hamburg, in: H-Soz-Kult, 16.01.2020, <www.hsozkult.de/grant/id/stipendien-19841>.
Redaktion
Veröffentlicht am
16.01.2020
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung