Aus Politik und Zeitgeschichte 74 (2024) 22-23

Titel der Ausgabe 
Aus Politik und Zeitgeschichte 74 (2024) 22-23
Zeitschriftentitel 
Weiterer Titel 
Fachkräftemangel

Erschienen
Bonn 2024:
Anzahl Seiten
48 S.
Preis
kostenlos

 

Kontakt

Institution
Aus Politik und Zeitgeschichte
Land
Deutschland
PLZ
53113
Ort
Bonn
c/o
Redaktion „Aus Politik und Zeitgeschichte“ Bundeszentrale für politische Bildung Adenauerallee 86 53113 Bonn Redaktion: Lorenz Abu Ayyash <lorenz.abu.ayyash@bpb.de> Anne-Sophie Friedel <anne-sophie.friedel@bpb.de> Jacob Hirsch (Volontär) <jacob.hirsch@bpb.de> Sascha Kneip <sascha.kneip@bpb.de> Johannes Piepenbrink <johannes.piepenbrink@bpb.de>
Von
Jacob Hirsch

Wer auf einen Termin mit dem Handwerker wartet oder verzweifelt nach einem Kitaplatz sucht, spürt schon heute, dass es in Deutschland an ausgebildeten Fachkräften mangelt. Diese Situation wird sich noch weiter verschärfen, wenn in den kommenden Jahren die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen.

Der Fachkräftemangel ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Das zeigt sich auch daran, dass in den öffentlichen Debatten so unterschiedliche politische Schlagworte wie Zuwanderung, Geschlechterrollen, Demografie, Löhne, Sozialleistungen, Steuern oder Arbeitsmoral vor diesem Hintergrund neu bewertet werden.

Inhaltsverzeichnis

Lorenz Abu Ayyash
Editorial

Bernd Fitzenberger, Karolin Hiesinger, Julia Holleitner
Fach- und Arbeitskräftemangel ohne Ende? Was dagegen hilft – und was nicht

Michael Hüther
"Wir sind zu weit gegangen". Viertagewoche, Fachkräftemangel und eine vermeintlich faule Generation: Ein Gespräch über die gesellschaftlichen Folgen der aktuellen Arbeitstrends - Interview

Magdalena Polloczek, Bettina Kohlrausch
Vom Angebots- zum Bewerbermarkt? Berufliche Bildung und die Kräfteverhältnisse auf dem Arbeitsmarkt

Clemens Fuest, Simon Jäger
Höhere Löhne gegen den Fachkräftemangel?

Dietrich Thränhardt
Schrittweise Öffnung. Fachkräftemangel und Migration

Katharina Wrohlich
Erwerbsbeteiligung von Frauen. Ursachen des hohen Teilzeitanteils und politische Handlungsoptionen

Tobias Maier
Bildungspolitik gegen Fachkräfteengpässe

Redaktion
Veröffentlicht am
Autor(en)
Beiträger