1 Wiss. Mitarb. (m/w/d) "Exzellenzcluster 'Religion und Politik'" (WWU Münster)

1 Wiss. Mitarb. (m/w/d) Exzellenzcluster "Religion und Politik" (WWU Münster)

Arbeitgeber
WWU Münster
PLZ
48143
Ort
Münster
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.06.2022 - 31.05.2025
Bewerbungsschluss
14.03.2022
Von
Silke Mende, Historisches Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Am Exzellenzcluster 2060 „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) ist im Teilprojekt A3-30 „Laizität als (post-)koloniale Herausforderung? Religion und Republikanismus in Marseille, 1946 bis 1989“ zum 01.06.2022 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E 13 TV-L) mit 65% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist für die Dauer von drei Jahren befristet.

1 Wiss. Mitarb. (m/w/d) Exzellenzcluster "Religion und Politik" (WWU Münster)

Am Exzellenzcluster 2060 „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) sind die Fächer Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie, Katholische und Evangelische Theologie und die Rechtswissenschaften beteiligt; Vertreter/innen der Islamwissenschaft, der Islamischen Theologie, der Judaistik, der Ägyptologie, der Klassischen und Frühchristlichen Archäologie, der Philosophie, der Philologien, der Kunstgeschichte sowie der Ethnologie ergänzen das interdisziplinäre Spektrum. Nähere Informationen zu den beteiligten Fachbereichen und allgemein zum Forschungsprofil des Exzellenzclusters finden Sie unter www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/.

Im Teilprojekt A3-30 „Laizität als (post-)koloniale Herausforderung? Religion und Republikanismus in Marseille, 1946 bis 1989“ unter der Leitung von Prof. Dr. Silke Mende ist zum 01.06.2022 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E 13 TV-L) mit 65% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist für die Dauer von drei Jahren befristet.

Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit im Teilprojekt A3-30 „Laizität als (post-)koloniale Herausforderung? Religion und Republikanismus in Marseille, 1946 bis 1989“ (Projektleitung: Prof. Dr. Silke Mende)
- Aktive Teilnahme an den allgemeinen Forschungsaktivitäten des Exzellenzclusters
- Beteiligung an den Aktivitäten des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte mit besonderer Berücksichtigung des 19. bis 21. Jahrhunderts

Die Tätigkeit als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in soll auch der weiteren akademischen Qualifikation (Promotion) dienen, dies schließt die Teilnahme am Studienprogramm der Graduiertenschule des Exzellenzclusters ein.

Unsere Erwartungen:
- Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes, zur Promotion berechtigendes Hochschulstudium der Geschichte (Universitätsabschluss: Diplom oder Master) ist erforderlich.
- Sehr gute Kenntnisse der französischen und westeuropäischen Zeitgeschichte werden erwartet.
- Vertrautheit mit transfer- und verflechtungsgeschichtlichen Ansätzen und Fragestellungen sind wünschenswert.
- Sehr gute Französischkenntnisse sind erforderlich, gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden erwartet.
- Ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit sowie soziale Kompetenz werden vorausgesetzt.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die WWU hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber/innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung – bitte per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) im PDF-Format und einer Datei – bis zum 14.03.2022 an die Projektleitung:

Prof. Dr. Silke Mende
Westfälische Wilhelms-Universität
Historisches Seminar
Domplatz 20-22
48143 Münster
silke.mende@uni-muenster.de

research assistant "Cluster of Excellence 'Religion and Politics'" (Univ. of Münster)

The Cluster of Excellence “Religion and Politics: Dynamics of Tradition and Innovation” at the University of Münster, Germany, wishes to appoint a Doctoral Research Associate (Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in) (salary level TV-L E13, 65%) within the research project A3-30 “Secularism as a (post-)colonial challenge? Religion and Republicanism in Marseille, 1946-1989” under the direction of Prof Silke Mende. This fixed-term part-time position (65%) is offered for a three-year term and is scheduled to start on 1 June 2022.

The Cluster is an interdisciplinary research association with a thematic focus on the dynamic power of religion as a driving force behind political and social changes. Disciplines involved include history, political science, sociology, Catholic and Protestant theology and law, Islamic studies and theology, Jewish studies, Egyptology, archaeology, philosophy, philology, art history and ethnology. For more information on the structures and research outline of the Cluster, please visit http://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/en.

Your tasks:
- Participation in the research project A3-30 “Secularism as a (post-)colonial challenge? Religion and Republicanism in Marseille, 1946-1989” under the direction of Prof Silke Mende
- Active involvement in the general research activities of the Cluster
- Participation in the activities of the Chair of Modern and Contemporary History (19th to 21st centuries)

This position is tied to working towards a doctorate. This includes participating in the study programme of the Graduate School of the Cluster of Excellence.

Our expectations:
- An above-average university degree in History (university degree: German Diplom or master's degree) that qualifies you for a doctorate is required.
- Very good knowledge of French and Western European contemporary history is expected.
- Familiarity with entangled history and the history of transfer approaches is desirable.
- Very good command of French is required, good command of German and English is expected.
- Strong organisational and team skills, as well as social competence, are required.

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of women academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered within the framework of the legal possibilities.
The University of Münster is committed to employing more staff with disabilities. Candidates with recognized severe disabilities who have equivalent qualifications are given preference in hiring decisions.

Are you interested? Then we look forward to receiving your application. Please submit your application, including the usual documents (cover letter, CV, degree certificates) in a single PDF file, to the email address below by 14 March 2022:

Prof. Dr. Silke Mende
Westfälische Wilhelms-Universität
Historisches Seminar
Domplatz 20-22
48143 Münster
silke.mende@uni-muenster.de

Kontakt

Prof. Dr. Silke Mende
Westfälische Wilhelms-Universität
Historisches Seminar
Domplatz 20-22
48143 Münster
silke.mende@uni-muenster.de

https://www.uni-muenster.de/Religion-und-Politik/
Redaktion
Veröffentlicht am
21.02.2022
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Französisch, Deutsch
rda_languageOfExpression_job