1 Digitalisierungsbeauftragte:r (m/w/d) "Digitale Strategie" (Zeppelin Museum)

1 Digitalisierungsbeauftragte:r (m/w/d) "Digitale Strategie"

Arbeitgeber
Zeppelin Museum Friedrichshafen GmbH
PLZ
88045
Ort
Friedrichshafen
Land
Deutschland
Vom - Bis
17.07.2022 -
Bewerbungsschluss
13.06.2022
Von
Claudia Eckle

Das Zeppelin Museum liegt direkt am Ufer des Bodensees und zählt mit durchschnittlich 240.000 Besucher:innen pro Jahr zu den besucherstärksten Museen in Baden-Württemberg. Es verfügt über die weltweit größte Sammlung zur Geschichte und Technik der Luftschifffahrt von den Anfängen bis zum Zeppelin NT und über eine umfangreiche Kunstsammlung mit Werken vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

1 Digitalisierungsbeauftragte:r (m/w/d) "Digitale Strategie"

Zu den Sammlungen gehören unter anderem die 33 m lange begehbare Teilrekonstruktion des Luftschiffs LZ 129 Hindenburg sowie große Werkbestände von Otto Dix, Andreas Feininger und Marta Hoepffner. Die Ausstellungsthemen entwickeln sich inhaltlich aus dem Spannungsfeld von Technik und Kunst und beziehen die Sammlungen des Museums mit ein. In interdisziplinären (Ausstellungs-) Projekten, on- und offline, verbindet das Museum seine Inhalte auf innovative Weise mit gesellschaftlich relevanten Diskursen der Gegenwart. Mit der Entwicklung zielgruppenspezifischer Vermittlungsangebote und innovativer digitaler Formate wie der Diskursplattform „debatorial“ sowie einer Museums-App (ab Dezember 2022 mit einer KI-gestützten Erweiterung durch einen Gebärdensprach-Avatar), konnte das Zeppelin Museum sich auch im Bereich der Digitalisierung international profilieren.

Für diesen anspruchsvollen wie interessanten Bereich suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Digitalisierungsbeauftragt:e (m/w/d) für die Digitale Strategie.

Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:

- Mitarbeit im abteilungsübergreifenden Digital-Team und an allen Projekten des Bereichs Digitalität
- Mitarbeit an der Weiterentwicklung der digitalen Diskursplattform „debatorial“
- verantwortliche Betreuung der Museum-App, inkl. Content-Management, Koordination, Produktion interner und externer Inhalte
- verantwortliche Betreuung Digitale Sammlung, inkl. Koordination externer Dienstleister:innen
- Weiterentwicklung und Ausbau der Social-Media-Strategie
- Content-Erstellung und Aufbereitung für die Social-Media-Kanäle des Museums (Instagram, Facebook, Twitter und YouTube)
- Community Management
- Reporting, statistische Auswertung der Social-Media-Aktivitäten
- Video- und Live-Stream-Konzeption und -Produktionen, auch gemeinsam mit externen Dienstleister:innen
- Mitarbeit bei Drittmittelakquise
- Social-Media Begleitung von Ausstellungen und Veranstaltungen, inkl. Erstellung von Redaktionsplänen
- Verfassen und Redaktion von Blog-Artikeln und Newsletter
- Einspeisung von Digitalisaten in externe digitale Sammlungen/Datenbanken (z.B. Europeana, Deutsche Digitale Bibliothek, Wikimedia, Museum Digital)
- Pflege der entsprechenden Bildrechte und -lizenzen (CC-Lizensierung)

Wir erwarten:

- abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Medienkultur, Digitale Medien, Medienwissenschaften, Digital Humanities, Kulturwissenschaft oder vergleichbarer Disziplinen
- Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Produktion digitaler Anwendungen
- eine hohe Affinität zu und ein ausgeprägtes Interesse an der Entwicklung digitaler Formate
- Erfahrungen im Projektmanagement
- versierter Umgang mit gängigen Anwendungen und Content-Management-Systemen (Adobe Premiere, Photoshop, InDesign, After Effects, Audition, Creative Suite, OBS, audacity etc.)
- Erfahrung in der Planung, Koordination und (Post-) Produktion von Videoformaten für unterschiedliche Zielgruppen
- Kenntnisse im Datenschutz und zum rechtlichen Rahmen
- Kreativität, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit

Das Arbeitsgebiet erfordert vor allem die Fähigkeit zu kreativer, aber präziser konzeptueller und organisatorischer Arbeit, zu Struktur und Flexibilität. Ein hohes Maß an Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Spontaneität sowie herausragende sprachliche und kommunikative Fähigkeiten (in Deutsch und Englisch) setzen wir voraus. Erwartet werden darüber hinaus Teamgeist, Initiative und Loyalität sowie die Identifikation mit dem Profil des Hauses.

Wir bieten:

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden zu besetzen. Die Monatsbruttovergütung orientiert sich an der Entgeltgruppe 10 des TVöD/VKA. Sie arbeiten in einem jungen, engagierten und agilen Team und für ein Museum, das in den letzten Jahren eine hohe nationale und internationale Reputation erfahren hat. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum Home-Office. Regelmäßige Fortbildungen sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Aus Umweltschutzgründen bitten wir Sie, uns die Bewerbungsunterlagen in digitaler Form zukommen zu lassen. Das Zeppelin Museum begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter, Nationalitäten und von People of Colour sowie von Bewerber:innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerben:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis einschließlich 13. Juni 2022 an: job@zeppelin-museum.de (maximal 10 MB).

Kontakt

Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Dr. Claudia Emmert
Direktorin Zeppelin Museum
Tel.: 07541/3801-10
E-Mail: emmert@zeppelin-museum.de

https://www.zeppelin-museum.de/de/museum/stellenangebote
Redaktion
Veröffentlicht am
12.05.2022
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung