0,65 Projektmitarb. "Sigmund of Tyrol: Prosopographical Database" (Univ. Innsbruck)

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in Datenbankprojekt "SiCProD"

Arbeitgeber
Universität Innsbruck
Arbeitstelle
Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie
Gefördert durch
Österreichische Akademie der Wissenschaften, go!digital 3.0
PLZ
6020
Ort
Innsbruck
Land
Austria
Vom - Bis
01.10.2022 - 30.09.2024
Bewerbungsschluss
26.08.2022
Von
Markus Debertol, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie, Universität Innsbruck

Im Rahmen des von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Rahmen des Programms go!digital 3.0 geförderten Projekts "Sigmund of Tyrol: Prosopographical Database" (SiCProD) ist an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters im Ausmaß von 25 Wochenstunden für die Dauer von 24 Monaten zu besetzen.

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in Datenbankprojekt "SiCProD"

"SiCProD" ist ein von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gefördertes Kooperationsprojekt zwischen der Universität Innsbruck, dem Tiroler Landesarchiv und dem Austrian Center for Digital Humanities and Cultural Heritage. Ziel des Projekts ist die Erstellung einer prosopographischen Datenbank, in der das Hofpersonal Erzherzog Sigmunds von Österreich-Tirol (reg. 1446-1490) erfasst wird.

Beschäftigungsausmaß:

- 25 Stunden/Woche
- auf 24 Monate ab 01.10.2022

Hauptaufgaben:

- Datenerhebung aus archivalischen Quellen (Tiroler Landesarchiv und weitere Archive)
- Mitarbeit an der Erstellung einer prosopopgraphischen Datenbank zum Hofpersonal Sigmunds des Münzreichen von Tirol
- Mitarbeit bei Veranstaltungen und Publikationen des Projekts
- ggf. eigenständige Vortrags- und Publikationstätigkeit

Erforderliche Qualifikation:

- abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium im Fach Geschichte oder einer verwandten Disziplin (wünschenswert ist ein Studienschwerpunkt im Mittelalter oder der Frühen Neuzeit)
- Fähigkeiten im Umgang mit handschriftlichen Quellen des 15. Jahrhunderts
- Erfahrung mit Archivrecherchen von Vorteil
- Bereitschaft zur Einarbeitung in technische Fragen der Digital Humanities

Die Entlohnung für diese Stelle beträgt brutto € 1911,63/Monat (14 mal).

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 26.08.2022 an markus.debertol@uibk.ac.at; ebenso können Sie sich an diese Adresse gerne für Nachfragen wenden.

Kontakt

markus.debertol@uibk.ac.at

Redaktion
Veröffentlicht am
08.08.2022
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Deutsch
rda_languageOfExpression_job