0,5 Datalibrarian "Bibliothek des Prinzen Eugen von Savoyen" (Österreichische Nationalbibliothek Wien)

Datalibrarian (20 h) für DH-Forschungsprojekt

Arbeitgeber
Österreichische Nationalbibliothek
Gefördert durch
ÖAW/ goDigital3.0
PLZ
1015
Ort
Wien
Land
Austria
Vom - Bis
02.11.2022 - 30.10.2024
Bewerbungsschluss
30.10.2022
Von
Martin Krickl

Für ein DH-Forschungsprojekt zur Bibliothek des Prinzen Eugen von Savoyen suchen wir an der Österreichischen Nationalbibliothek eine/n Datalibrarian (20 h, befristet) mit Schwerpunkt Digitale Editorik und Datenaufbereitung.

Datalibrarian (20 h) für DH-Forschungsprojekt

Das Kooperationsprojekt "Bibliotheca Eugeniana Digital" der Österreichischen Nationalbibliothek und der Universität für Weiterbildung Krems befasst sich mit der digitalen Rekonstruktion der Bibliothek des Prinzen Eugen von Savoyen durch Einsatz von Methoden der Digital Humanities und Data Sciences.

Ihre Aufgaben
- Erarbeitung einer Digitalen Edition des handschriftlichen Kataloges zur Bibliotheca Eugeniana nach den Richtlinien der Text Encoding Initiative (TEI)
- Mitarbeit an Training und Evaluation von Machine Learning Modellen, vorrangig für die automatisierte Handschriftenerkennung (HTR)
- Mitarbeit an der Integration von Daten in das Bibliothekssystem ALMA
- Auswertung von Quellen zur Geschichte der Bibliotheca Eugeniana
- Mitarbeit an Designprozessen zur Erstellung interaktiver Visualisierungen
- Mitwirkung an Projektkommunikation, Publikationen, Projektworkshops und Konferenzen (in Englisch und Deutsch)

Unsere Anforderungen
- Abgeschlossenes Hochschulstudium der Geistes- oder Kulturwissenschaften
- Kenntnisse im Bereich Digital Humanities und/oder Data Sciences, insbesondere in der Textauszeichnung nach TEI sowie idealerweise Kenntnisse der X-Technologien (XML, XPath, XSLT)
- Vertrautheit mit Funktionsweise von HTR und Transkribus von Vorteil
- Kenntnisse von Metadatenformaten für bibliografische Ressourcen und von kontrollierten Vokabularien für die Beschreibung historischer Druckschriften (MARC, RDA, LOD-Formate)
- Affinität zur Arbeit mit historischen Quellen
- Genaue Arbeitsweise, ausgeprägte Teamfähigkeit und Belastbarkeit in zeitkritischen Projektphasen
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse in Latein, Französisch und Italienisch von Vorteil

Bewerbungen
Ausschließlich online über unser Jobportal (https://jobs.onb.ac.at) mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung.

Das Jahresbruttogehalt für diese Position auf Basis 20h/Woche liegt bei mindestens EUR 17.500,- mit der Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung.

https://jobs.onb.ac.at
Redaktion
Veröffentlicht am
16.09.2022
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Deutsch
rda_languageOfExpression_job