Lehrstuhlvertretung (W2) (w/m/d) "Israel- und Nahoststudien" (Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg)

Lehrstuhlvertretung (W2) für Israel- und Nahoststudien (w/m/d)

Arbeitgeber
Hochschule für Jüdische Studien
PLZ
69117
Ort
Heidelberg
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.04.2023 - 30.09.2023
Bewerbungsschluss
09.12.2022
Url (PDF/Website)
Von
Daniel Fuchs, Personalverwaltung, Hochschule für Jüdische Studien

An der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (HfJS) wird zum 01.04.2023 befristet für ein Semester (bis 30.09.2023) eine Lehrstuhlvertretung (W2) für Israel- und Nahoststudien (w/m/d) gesucht.

Lehrstuhlvertretung (W2) für Israel- und Nahoststudien (w/m/d)

An der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (HfJS) wird zum 01.04.2023 befristet für ein Semester (bis 30.09.2023) eine Lehrstuhlvertretung (W2) für Israel- und Nahoststudien (w/m/d) gesucht.

Die Lehrstuhlvertretung soll das Teilfach „Israel- und Nahoststudien“ in seiner gesamten Breite in Forschung und Lehre vertreten. Dieses befasst sich mit der Geschichte der zionistischen Bewegung und der zeitgenössischen israelischen Gesellschaft in ihrem Austausch mit der Region des Nahen Ostens. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf Seminare gelegt, die sich im Rahmen des Masters „Nahost-Studien“ aus vergleichender Perspektive mit Israel und anderen Gesellschaften des Nahen Ostens auseinandersetzen. Besonders wünschenswert sind zudem Seminare, die sich mit hebräischen Primärquellen auseinandersetzen.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gemäß § 47 LHG sowie ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Jüdischen Studien, Nahoststudien, Politikwissenschaft bzw. Geschichte oder einem verwandten Fach, mit nachgewiesenem Schwerpunkt in den Israel- und Nahoststudien, ferner pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Interessierte werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 09.12.2022 per E-Mail in einer PDF-Datei zu senden an: Rektor der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg Prof. Dr. Werner Arnold, rektor@hfjs.eu.

Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Kontakt

Heidelberg Prof. Dr. Werner Arnold, rektor@hfjs.eu.

http://www.hfjs.eu/
Redaktion
Veröffentlicht am
11.11.2022
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Deutsch
rda_languageOfExpression_job