1 Direktor:in (m/w/d) "Deutsches Historisches Institut Rom" (Max Weber Stiftung)

1 Direktor:in (m/w/d) "Deutsches Historisches Institut Rom"

Arbeitgeber
Max Weber Stiftung
PLZ
53173
Ort
Bonn
Land
Deutschland
Bewerbungsschluss
10.01.2023
Von
Thomas Schweda

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland – sucht für die Leitung ihres Deutschen Historischen Instituts in Rom zum 1. Oktober 2024 eine:n neue:n Direktor:in (m/w/d).

1 Direktor:in (m/w/d) "Deutsches Historisches Institut Rom"

Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Eine einmalige Wiederbestellung ist möglich. Die Position wird bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen analog Besoldungsgruppe W3 BBesG zzgl. Auslandsbezüge vergütet.

Das Institut versteht sich als Forum des internationalen Austauschs und als Vermittler zwischen unterschiedlichen Wissenschaftskulturen mit einem Fokus auf Italien und Deutschland. Die Aufgaben des Instituts bestehen in der Erforschung der italienischen Geschichte im internationalen Kontext vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart einschließlich der Musikgeschichte, der Erschließung von Quellen aus den vatikanischen sowie den öffentlichen und privaten Archiven und Bibliotheken in Italien. Dies erfolgt unter Einbeziehung der Methoden der Digital Humanities. Ferner gehören zu den Aufgaben des Instituts die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen, die Publikation von Forschungsergebnissen sowie die Unterstützung und Beratung von Wissenschaftler:innen und wissenschaftlichen Institutionen bei einschlägigen Forschungsvorhaben und der Pflege der Beziehungen zur italienischen Wissenschaft.

Die/der Direktor:in ist für die wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Arbeit des Instituts verantwortlich. Sie/er konzipiert und leitet Forschungsvorhaben des Instituts und entscheidet über Maßnahmen zur Erfüllung der oben skizzierten Aufgaben. Sie/er vertritt das Institut nach außen und pflegt die Kontakte zu wissenschaftlichen Einrichtungen in der Region.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind:

- hohe, durch Habilitation oder vergleichbare Leistungen nachgewiesene wissenschaftliche Qualifikation im Aufgabenbereich des Instituts
- eine internationale Vortrags- und Publikationstätigkeit
- eine sichtbare Forschungserfahrung in Themenfeldern des Instituts
- gute Kenntnisse der deutschen und italienischen Forschungslandschaft
- sehr gute Kenntnisse der deutschen, italienischen und englischen Sprache
- ausgewiesene Organisations- und Führungskompetenz, Diversitätssensibilität sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit

Erfahrungen in der Wissenschaftsadministration sowie in der Einwerbung und Leitung von drittmittelfinanzierten Forschungsprojekten sind erwünscht.

Die MWS will ihren Anteil von Frauen in Führungspositionen weiter erhöhen und fordert deshalb Frauen besonders nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation wie ihre Mitbewerber werden Frauen bevorzugt eingestellt. Die Chancengleichheit von Menschen mit Schwerbehinderung ist uns wichtig. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Bewerben:

Bewerbungen sind mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Schriftenverzeichnis, einer ca. fünfseitigen Darstellung der anvisierten Institutskonzeption sowie pdf-Dateien (als Anhang oder Link) von den Qualifikationsschriften, drei Aufsätzen und eventuell einer weiteren Monografie per E-Mail bis zum 10. Januar 2023 zu richten an:

Max Weber Stiftung
z. Hd. Prof. Dr. Petra Schulte
Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats des DHI Rom
E-Mail: bewerbung@maxweberstiftung.de

Die Bewerbungsgespräche finden am 27./28.2.2023 am DHI Rom statt.

Redaktion
Veröffentlicht am
30.11.2022
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Englisch, Deutsch, Italienisch
rda_languageOfExpression_job