Vertretung einer Professur "Geschichte der USA" (Univ. Hamburg)

Vertretung einer Professur für den Bereich Geschichte, insb. Geschichte der USA

Arbeitgeber
Universität Hamburg (Fakultät für Geisteswissenschaften, Fachbereich Geschichte)
Arbeitstelle
Fakultät für Geisteswissenschaften, Fachbereich Geschichte
PLZ
22297
Ort
Hamburg
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.04.2023 - 31.03.2024
Bewerbungsschluss
13.02.2023
Von
Marianne Weis-Elsner, Fachbereich Geschichte, Universität Hamburg

1 Vertretungsprofessur "Geschichte, insb. Geschichte der USA" (Universität Hamburg)

Vertretung einer Professur für den Bereich Geschichte, insb. Geschichte der USA

Aufgabengebiet
Das Aufgabengebiet umfasst die Vertretung des o. g. Faches in Lehre und Forschung. Die einzustellende Person soll Lehraufgaben
in Höhe von 9 LVS pro Semester im Fach Geschichte an der Fakultät für Geisteswissenschaften übernehmen. Diese Aufgaben beinhalten die Durchführung von Lehrveranstaltungen (Lehrtätigkeit)und die Betreuung von Studierenden bei Studienarbeiten und bei Studienabschlussarbeiten (Betreuungstätigkeit) entsprechend der Lehrverpflichtungsverordnung für die Hamburger Hochschulen.

Einstellungsvoraussetzung
Wissenschaftliche Qualifikationen sowie weitere Voraussetzungen gemäß § 15 Hamburgisches Hochschulgesetz.

Weitere Kriterien
Von den Bewerbenden werden internationale wissenschaftliche Erfahrungen erwartet. Die Universität Hamburg legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Lehrerfahrungen und Vorstellungen zur Lehre sind darzulegen.

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

Die Universität Hamburg will den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre erhöhen. Sie ist deshalb an Bewerbungen vonqualifi zierten Wissenschaftlerinnen besonders interessiert. § 14 Abs. 3 Satz 3 HmbHG findet Anwendung.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Die Beschäftigung erfolgt im Arbeitnehmerstatus. Weitere Informationen finden Sie unteruni-hamburg.de/vertretung-einer-professur. Dort erhalten Sie auch Informationen über die Bezüge.

Standort:
Überseering 35
22297 Hamburg

Kontakt

Prof. Dr. Ulrich Mücke
ulrich.muecke@uni-hamburg.de
+49 40 42838-4839

https://www.uni-hamburg.de/stellenangebote.html
Redaktion
Veröffentlicht am
23.01.2023
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Deutsch
rda_languageOfExpression_job