Museumspädagog:in (Förderverein Stahlmuseum Brandenburg an der Havel e.V.)

Museumspädagog:in gesucht

Arbeitgeber
Förderverein Stahlmuseum Brandenburg an der Havel e.V. (August-Sonntag-Straße 5)
Arbeitstelle
August-Sonntag-Straße 5
Gefördert durch
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
PLZ
14770
Ort
Brandenburg an der Havel
Land
Deutschland
Vom - Bis
23.01.2023 - 31.12.2023
Bewerbungsschluss
28.02.2023
Von
Marius Krohn, Industriemuseum Brandenburg an der Havel

Museumspädagog:in in Vollzeit, Entgelt angelehnt an TVöD 9a

Museumspädagog:in gesucht

Das Industriemuseum Brandenburg an der Havel sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Museumspädagog:in in Vollzeit, zunächst befristet bis 31. Dezember 2023.
Das Industriemuseum in der Stahlwerkshalle des ehemaligen VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg beschäftigt sich vorrangig mit der Geschichte der Industriestadt Brandenburg an der Havel im 20. Jahrhundert.
In der Museumspädagagogik geht es einerseits um die Vermittlung der Industrie-, Wirtschafts-, Technik- und Sozialgeschichte. Andererseits legen wir großen Wert auf einen Bezug zur Gegenwart und zur zukünftigen Entwicklung der Industrie unter den Vorzeichen der vom Menschen verursachten Erderwärmung.
Zu den Aufgaben der/des Stelleninhaber:in zählen die Erarbeitung von die Ausstellungen begleitenden museumspädagogischen Angeboten, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Museumswerkstatt.
Darüber hinaus ist der/die Stelleninhaber:in für die Kontaktpflege zu Schulen und außerschulischen Bildungsträgern in der Region zuständig. Gemeinsam mit Partnern in der Region erarbeiten wir gemeinsame Vermittlungsprojekte zu verschiedenen Themen.

Die Stelle wird über ein Strukturprogramm des Landes Brandenburg finanziert und ist daher bis zum Jahresende befristet - eine Fortsetzung des Programms ist geplant.
Die Stelle wird in Anlehnung an die Regelungen des TVöD 9a vergütet. Die wöchentliche Regelarbeitszeit beträgt 40h.

Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte, Museologie oder anderen museumsrelevanten Studiengängen, Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, handwerkliches Geschick, Flexibiltät und Bereitschaft zur Wochenendarbeit.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise per E-Mail ein.

Kontakt

Anett Kaminski, Assistenz der Museumsleitung
03381/304646
a.kaminski@industriemuseum-brb.de

Redaktion
Veröffentlicht am
25.01.2023
Autor(en)
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Arbeitssprache(n)
Deutsch
rda_languageOfExpression_job