1 Wiss. Mitarb. "Politische Inhaftierte und Gestapo-Haftorte" (Topographie des Terrors, Berlin)

1 Wiss. Mitarb. "Politische Inhaftierte und Gestapo-Haftorte" (Topographie des Terrors, Berlin)

Arbeitgeber
Stiftung Topographie des Terrors
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.09.2017 - 31.05.2019
Bewerbungsschluss
26.05.2017
Von
Topographie des Terrors

Die Stiftung Topographie des Terrors sucht, unter dem Vorbehalt zur Verfügung stehender Mittel,
für das Ausstellungsprojekt „Politische Inhaftierte und Gestapo-Haftorte” voraussichtlich zum
01. September 2017

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Diese Stelle ist befristet bis 31. Mai 2019 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden (Vollzeit)
und wird nach TV-L Entgeltgruppe 13 vergütet.

Das Arbeitsgebiet umfasst hauptsächlich folgende Aufgaben:

- Wissenschaftlich-inhaltliche Erarbeitung und Realisierung des oben genannten Ausstellungsprojekts
inkl. Recherchen auch zu Fotografien und sonstigen ausstellungsrelevanten Dokumenten
- Erstellung von Texten für Ausstellung, Katalog und weitere ausstellungsbegleitende Materialien
- konzeptionelle Mitarbeit bei der Erstellung eines Begleitprogramms
- Abstimmungen mit möglichen Projektpartnern
- Betreuung des Fachbeirates sowie Absprachen mit den Stiftungsgremien

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

- ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Nationalsozialismus, möglichst mit Promotion
- sehr gute Kenntnisse der NS-Täter- und NS-Opferforschung
- Berufserfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Ausstellungen, insbesondere im Gestapo-/RSHA-relevanten Themenspektrum
- Erfahrung in der multimedialen Vermittlung historischer Sachverhalte
- Erfahrung in der Erstellung eines Begleitprogramms zur Ausstellung (Vorträge, Filme, Diskussionen)
- Erfahrung in der redaktionellen Betreuung von Ausstellungskatalogen/Publikationen
- sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Oral History
- sehr gute Kenntnisse der regionalen (Deutschland, Österreich) und internationalen Archivlandschaft inkl. Archiven der Oral History
- gute Kontakte in der Museen- und Gedenkstättenlandschaft sowie zu Archiven zur NS-Geschichte
- sichere deutsche und englische Sprachkenntnisse
- hohe Motivation, Teamfähigkeit und Belastbarkeit

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.
Ihre aussagefähige, schriftliche Bewerbung senden Sie bitte postalisch bis zum 26. Mai 2017 an:

Stiftung Topographie des Terrors
Britta Scherer
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin
http://www.topographie.de

Bewerbungen in elektronischer Form werden nicht berücksichtigt. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt.

Redaktion
Veröffentlicht am
05.05.2017
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen