Pädagogischer Mitarb. (Stiftung Topographie des Terrors, Berlin)

Von
Heike Geisler

Zur Erweiterung ihres Bildungsangebotes in einer pluralen Stadt- und Migrationsgesellschaft sucht die Stiftung Topographie des Terrors, vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel, voraussichtlich
zum 01. Oktober 2020 einen

Pädagogischen Mitarbeiter für den Bereich „Outreach“ (m/w/d)
Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39,4 Stunden wird nach TV-L Egr.11 vergütet.

Zur Erweiterung ihres Bildungsangebotes in einer pluralen Stadt- und Migrationsgesellschaft sucht die Stiftung Topographie des Terrors, vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel, voraussichtlich zum 01. Oktober 2020 einen Pädagogischer Mitarbeiter für den Bereich „Outreach“ (m/w/d)

Zur Erweiterung ihres Bildungsangebotes in einer pluralen Stadt- und Migrationsgesellschaft sucht die Stiftung Topographie des Terrors, vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel, voraussichtlich
zum 01. Oktober 2020 einen

Pädagogischen Mitarbeiter für den Bereich „Outreach“ (m/w/d)
Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39,4 Stunden wird nach TV-L Egr.11 vergütet.
Das Arbeitsgebiet umfasst hauptsächlich folgende Aufgaben:
- Unterstützung beim strategischen Ausbau von Outreach-Aktivitäten und deren abteilungsübergreifender Vermittlung sowie Umsetzung
- Konzeptionelle Entwicklung, Umsetzung und Durchführung von diversitätsorientierten Bildungs- und Veranstaltungsformaten: besonderer Schwerpunkt liegt auf Führungsnarrativen und Workshops für Schüler von (Integrierten) Sekundarschulen und Berufsschulen, Erprobung und Evaluation der Angebote
- Aufbau und Pflege von Kooperationen mit Schulen und Bildungseinrichtungen, insbesondere im soziokulturellen Umfeld des Dokumentationszentrums und Erstellung entsprechender Bedarfsanalysen
- Ausbau von inklusiven, barrierefreien Angeboten, u. a. für Menschen mit Beeinträchtigungen im Hören und Sehen in Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen
- Unterstützung bei der Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im Bereich Outreach
- Vermittlung didaktisch-methodischer Erfordernisse einer diversitätsorientierten Bildungsarbeit an für die Stiftung tätige Referenten

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) der Fachrichtungen Pädagogik, Neuere Geschichte
oder vergleichbarer Studiengänge
- Sehr gute Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus, der Nachkriegsgeschichte und der
Erinnerungskultur
- Erfahrung in der Vermittlungsarbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen und Zugängen (z.B. interaktiv, partizipativ, digital oder kulturpädagogisch)
- Erfahrung in der konzeptionellen und praktischen Arbeit an Gedenkstätten oder Museen
- Sehr gute Englischkenntnisse
- Sehr gute EDV-Kenntnisse der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 24. Juli 2020 per Post an:
Stiftung Topographie des Terrors
Dr. Stephanie Bohra
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin
Das Auswahlgespräch findet voraussichtlich am 01.09.2020 statt. Reisekosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden, anderenfalls werden sie spätestens sechs Monate nach Stellenbesetzung gemäß Bundesdatenschutzgesetz vernichtet. Email-Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

https://www.topographie.de/ueber-uns/stellenangebote/
Redaktion
Veröffentlicht am
30.06.2020
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung