1 Postdoc (w/m/d) „Imperien. Dynamischer Wandel, Temporalität und nachimperiale Ordnungen“ (Univ. Freiburg)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Postdoktorand/in (w/m/d), 100%

Arbeitgeber
Graduiertenkolleg 2571 an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
PLZ
79098
Ort
Freiburg
Land
Deutschland
Vom - Bis
01.11.2020 - 30.04.2025
Bewerbungsschluss
04.09.2020
Von
Peter Eich, Graduiertenkolleg 2571 "Imperien", Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

1 Postdoc (w/m/d) „Imperien. Dynamischer Wandel, Temporalität und nachimperiale Ordnungen“ (Univ. Freiburg)

Die Stelle ist im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Graduiertenkollegs „Imperien: Dynamischer Wandel, Temporalität und nachimperiale Ordnungen“ zu besetzen.

Postdoctoral Researcher "Empires: Dynamic Change, Temporality and Post-Imperial Orders" (Univ. Freiburg)

The position is part of the Research Training Group (DFG-Graduiertenkolleg) „Empires: Dynamic Change, Temporality and Post-Imperial Orders“.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Postdoktorand/in (w/m/d), 100%

Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Graduiertenkollegs „Imperien: Dynamischer Wandel, Temporalität und nachimperiale Ordnungen“ ist folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - Postdoktorand/in (w/m/d)

Vollzeitstelle, Eintrittstermin: 01.11.2020

Das von den historischen Disziplinen der Alten, Mittelalterlichen, Frühneuzeitlichen, Neueren und Neuesten, Osteuropäischen und Ostasiatischen Geschichte und den Fächern Soziologie, Politikwissenschaften, Romanische und Englische Literaturwissenschaften sowie (über den EUCOR-Verbund) den Islamwissenschaften getragene Graduiertenkolleg untersucht imperiale Transformationen bis hin zur Entstehung nachimperialer Ordnungen mit einem Fokus auf den Auswirkungen, Adaptionen und medialen Reflexionen imperialer Zeitordnungen. Die im Rahmen des Graduiertenkollegs entstehenden Studien sollen sich auf drei Forschungsbereiche, den Wandel und die Temporalitäten imperialer a) Räume, b) Ökonomien sowie c) Institutionen und Normen, konzentrieren. Weitere Informationen zum Forschungsprogramm des Graduiertenkollegs sowie den beteiligten Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern finden Sie auf der Seite des Graduiertenkollegs an der Albert-Ludwigs-Universität: https://www.altegeschichte.uni-freiburg.de/forschung/imperien.

Die/der Postdoc soll sich in der Promotionsphase auf dem Gebiet der Imperienstudien ausgewiesen und vor Einstellung bereits ein Projekt zu einem umfassenden Thema der Imperienforschung, etwa einem Imperienvergleich, begonnen haben.

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:
- ein qualifizierter Abschluss eines Promotionsstudiums mit überdurchschnittlichem Ergebnis
- sehr gute Kenntnisse in einem der Forschungsschwerpunkte des Kollegs, nachgewiesen durch die Dissertation oder andere Publikationen
- Erfahrungen in der internationalen Wissenschaftskooperation und im interdisziplinären Arbeiten
- Deutsch- und Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 sofern nicht Muttersprachler/in (https://www.sli.uni-freiburg.de/english/tests/tests#cef)
- die/der Postdoc hat außerhalb von Forschungsaufenthalten im Ausland Präsenzpflicht in Freiburg (über Ausnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie wird im Einzelfall entschieden)

Die Universität und das GRK bieten:
- einen intensiven fachlichen und interdisziplinären Austausch
- Möglichkeiten der internationalen wissenschaftlichen Vernetzung und Förderung der Karriereplanung
- die Finanzierung von Forschungsaufenthalten von bis zu acht Monaten an den Partnerinstitutionen des GRK
- die Finanzierung der Kosten von Reisen zu Vorträgen und Tagungen im In- und Ausland
- ein umfangreiches Angebot zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen und Weiterbildungsmaßnahmen
- Möglichkeiten zur Erweiterung der eigenen Lehr- und Leitungserfahrungen sowie der Qualifikationen auf dem Weg zur Professur

Aufgaben und Anforderungen:
- eigenständige Bearbeitung eines innovativen Forschungsprojekts mit komparatistischer Perspektive zu einem Thema im Bereich der genannten Schwerpunkte, das innerhalb der Stellenlaufzeit von 4,5 Jahren mit einer Monographie zum Abschluss kommt. Die Möglichkeit zu einer Habilitation an der Universität Freiburg ist gegeben.
- regelmäßige Präsentation des Projekts innerhalb und außerhalb des GRK
- Teilnahme an den Veranstaltungen des GRK inkl. den Sitzungen des Leitungsgremiums
- unterstützende Mitwirkung an der Planung, inhaltlichen Gestaltung und Durchführung des Forschungs- und Studienprogramms sowie der wissenschaftlichen Tagungen

Bewerbungsunterlagen:
- Motivationsschreiben (1–2 Seiten)
- Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und der wissenschaftlichen Leistungen (Publikationen, Vorträge, Auszeichnungen)
- Kopien von Zeugnissen
- ein maximal 10 Seiten umfassendes Exposé zum geplanten Forschungsvorhaben mit einer Zusammenfassung (1 Seite), Forschungsstand, Literaturangaben und einem Zeitplan
- Referenzschreiben von zwei Hochschullehrern/innen, die über die wissenschaftliche Qualifikation, die persönliche Eignung und die Qualität der Bewerbung und des Projekts Auskunft geben können, direkt von den Gutachter/inne/n elektronisch zu übermitteln an: kontakt@grk2571.uni-freiburg.de mit dem Betreff: „GRK2571_[Ihr Name]“

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelbereitstellung durch die DFG.

Die Stelle ist befristet bis 30.04.2025. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13.

Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen.

Bitte bewerben Sie sich mit oben genannten Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 00001167 bis spätestens 04.09.2020. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
Seminar für Alte Geschichte
Kollegiengebäude I
Platz der Universität 3
79098 Freiburg
E-Mail: kontakt@grk2571.uni-freiburg.de

Für nähere Informationen steht Ihnen der Sprecher des GRK, Herr Prof. Dr. Peter Eich, unter Tel. +49 761 203-3391 oder E-Mail peter.eich@geschichte.uni-freiburg.de zur Verfügung.

Postdoctoral Researcher, 100%

The Albert-Ludwigs-University Freiburg, Germany, invites applications for the position of a postdoctoral researcher (4.5 years, salary according to TV-L 13, 100%, from November 1, 2020 to April 30, 2025) within the Research Training Group (DFG-Graduiertenkolleg) „Empires: Dynamic Change, Temporality and Post-Imperial Orders“.

Funded by the German Research Foundation (Deutsche Forschungsgemeinschaft), the interdisciplinary Research Training Group (RTG) focuses on imperial temporalities and their representation, reflection, resonance, and manipulation in periods of accelerated imperial change and in post-imperial contexts. The RTG follows three main lines of research: temporalities involved in a) the transformation of imperial space, b) imperial economies, and c) imperial institutions and normative structures. The following disciplines participate in the RTG: Ancient, Medieval, Early Modern, Modern, and Contemporary History of any global area, Sociology, Political Science, Near Eastern Studies, Literary/Cultural/Media Studies. For further information please visit: www.altegeschichte.uni-freiburg.de/forschung/imperien.

The postdoctoral researcher should have completed a PhD dissertation and present evidence of prior research in the field of empire studies. At the time of application, they should present a research project focusing on an innovative topic concerning imperial studies, possibly with a comparative component.

We expect:
- a PhD dissertation in one of the disciplines represented in the RTG
- expertise in one of the subject areas of the RTG, documented by the dissertation or any other publications
- experience in international academic collaboration and interdisciplinary research
- B2 knowledge of German and English; see https://www.sli.uni-freiburg.de/english/tests/tests#cef
- willingness to relocate to Freiburg (exceptions can be made under the current circumstances of the Covid-19 pandemic)

We offer:
- excellent opportunities for academic and interdisciplinary research
- excellent opportunities for the development of an international research profile and career advancement
- funding for a research stay abroad (up to eight months) at one of the RTG’s collaborating research institutions
- travel grants for field work, attendance of conferences and lectures within and outside Germany
- optional courses for acquiring advanced research skills and professional training
- opportunities for teaching, enhancing leadership skills, and gathering further experience in senior research practices (e.g. conference organization, writing funding applications, editing publications, etc.)

The remit of your employment will include:
- to work independently on an innovative research project, which will be finished in 4.5 years with a monograph. It is possible to obtain a Habilitation at the Freiburg University
- to present your project on a regular basis within and outside of the RTG
- to take part in the activities of the RTG and in the meetings of the executive board
- to support and develop the graduate school program and to communicate cooperatively with the professors and the Ph.D. students and to support the organization of conferences

Your application should include:
- a letter of motivation (1–2 pages)
- an academic CV (including lists of publications, conference papers, distinctions and awards)
- copies of degree certificates and diplomas
- a proposal of a research project (ca. 10 pages), including a time schedule and details of how the project will fit into the RTG’s general research profile
- two letters of recommendation, providing information on your academic and personal qualification as well as the quality of your application and project, to be sent by the referees directly to the following address: kontakt@grk2571.uni-freiburg.de, under the heading GRK2571_[your name].

Please send your application in a single PDF file by 04.09.2020 with the reference no: 00001167 to the following address: kontakt@grk2571.uni-freiburg.de.

Freiburg University seeks to increase the number of women in positions in which they are underrepresented. Preference will be given to applicants with disabilities if there are several equally qualified candidates. The University of Freiburg is committed to offering support for young scholars with families.

This invitation for applications is subject to availability of funds.

Kontakt

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
Seminar für Alte Geschichte
Kollegiengebäude I
Platz der Universität 3
79098 Freiburg
E-Mail: kontakt@grk2571.uni-freiburg

https://www.uni-freiburg.de/verwaltung/stellenboerse/00001167
Redaktion
Veröffentlicht am
30.07.2020
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung