1 Referent/in "Online-Kommunikation" (Institut für Zeitgeschichte München-Berlin)

Referent/in Online-Kommunikation (w/m/d)

Arbeitgeber
Institut für Zeitgeschichte München–Berlin
PLZ
80636
Ort
München
Land
Deutschland
Bewerbungsschluss
09.05.2021
Von
Simone Paulmichl, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Institut für Zeitgeschichte

Das Institut für Zeitgeschichte München–Berlin (IfZ) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Referentin / einen Referenten (w/m/d) für Online-Kommunikation in Teilzeit (50%), vergütet nach TV-L E13, zunächst befristet für 2 Jahre, am Dienstort München.

Referent/in Online-Kommunikation (w/m/d)

Das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die die gesamte deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart in ihren europäischen und globalen Bezügen erforscht.

Für unsere Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit suchen wir eine/n kommunikationsstarke/n Kollegen/in, der/die folgende Aufgaben übernimmt:

- Redaktion und konzeptionelle Weiterentwicklung unseres Webauftritts
- Aufbau und Pflege von Social Media-Aktivitäten

Wir wünschen uns:

- Studienabschluss (Master/Magister/Staatsexamen Lehramt Gymnasien oder vergleichbar), vorzugsweise im Fach Geschichtswissenschaft sowie Berufserfahrung im Bereich Online-Kommunikation
- stilsicheres Deutsch
- ausgeprägte Fähigkeit, Inhalte onlinegerecht aufzubereiten
- Anwendungskenntnisse im Umgang mit Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen sowie Content-Management-Systemen (Typo 3)
- Erfahrung im Bereich SEO
- gute Kenntnisse der rechtlichen Rahmenbedingungen (wie Urheberrecht, Datenschutz, Barrierefreiheit)

Wir bieten Ihnen:

- eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
- Möglichkeiten zur fachlichen Weiterbildung
- Sozialleistungen des TV-L, u. a. zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL)
- Jobticket und eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV in München

Das Institut für Zeitgeschichte strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Ziel ist es zudem, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilt Simone Paulmichl, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (paulmichl[at]ifz-muenchen.de).

Senden Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Hochschul- und Arbeitszeugnissen bzw. Nachweis von Kenntnissen im Bereich Online-Kommunikation bis zum 9.5.2021 per Mail als einzelne PDF-Datei (max. 10MB) an:

Prof. Dr. Andreas Wirsching
Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München–Berlin
Leonrodstr. 46 b
80636 München
bewerbung[at]ifz-muenchen.de

Kontakt

Simone Paulmichl, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

https://www.ifz-muenchen.de/
Redaktion
Veröffentlicht am
21.04.2021
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung