Leiter/in Kompetenzcenter "Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen" (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Kassel, Berlin)

Ort
Kassel und Berlin
Institution
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Datum
01.03.2018
Bewerbungsschluss
26.01.2018
Von
Andrea Summek

Für eine ab sofort zu besetzende Position in der Bundesgeschäftsstelle, Abteilung Gedenkkultur und Bildung, sucht der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. eine/ einen

Leiter/in Kompetenzcenter
„Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen“
(Vollzeit, 39 Stunden)

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. pflegt im Auftrag der Bundesregierung 832 Kriegsgräberstätten mit etwa 2,7 Millionen Kriegstoten in 45 Staaten. Die Abteilung Gedenkkultur und Bildung koordiniert eine Vielzahl von internationalen Projekten im Arbeitsfeld transnationaler Erinnerungskulturen sowie der historisch-politischen Jugend- und Erwachsenenbildung in Verbindung mit Kriegsgräber- und Gedenkstätten im In- und Ausland. Kriegsgräberstätten sollen in ihrer Funktion als Lernorte der Geschichte und für Gegenwart genutzt werden. Multiperspektivische Friedens¬bildung in qualitätsorientierten sowie auf Nachhaltigkeit angelegten internationalen Projekten an und mit Kriegsgräber- und Gedenkstätten ist zu organisieren.

Arbeitsschwerpunkt dieses neu aufgestellten Kompetenzcenters ist die Koordinierung der föderal organisierten Schul- und Hochschularbeit des Volksbundes und ihrer operativen Umsetzung. Dazu gehört u.a. die Umsetzung von Jahres- und Schwerpunktthemen in Zusammenarbeit mit den Schulreferent/innen der Landes- und Bezirksverbände.

Für den weiteren Ausbau, für die europäische Vernetzung sowie für die inhaltliche Profilierung dieser Programmangebote suchen wir eine engagierte Person.

Ihre weiteren zentralen Aufgaben:

- Leitung und Weiterentwicklung des Kompetenzcenters
- Koordinierung der landesverbandsübergreifenden Zusammenarbeit der Schulreferent/innen der Landes- und Bezirksverbände des Volksbundes
- Erarbeitung und Weiterentwicklung konzeptioneller Grundlagen für den Aufgabenbereich
- Leitung von Planungskonferenzen, Leitung von Fortbildungen, Seminaren und Arbeitstagungen im Aufgabenbereich
- Planung und Organisation bundeslandübergreifender Seminare und Informationsveranstaltungen mit Schul- und Bildungsträgern in Zusammenarbeit mit den Landesverbänden
- Erarbeitung von Bildungsmedien (Printmedien, elektronische Medien, Ausstellungen)
- Konzeption von internationalen schulischen Jugendbegegnungs- bzw. Jugendaustauschmaßnahmen
- Aufbau von institutionellen Kooperationen, insbesondere mit Geschichts- und Politiklehrerverbänden auf nationaler und europäischer Ebene
- Zusammenarbeit mit den Kultus- bzw. Bildungsministerien der Bundesländer
- Teilnahme an Fachtagungen im In- und Ausland
- Förderung des wissenschaftlichen Austausches und der Zusammenarbeit im Bereich internationaler schulischer Bildungsforschung unter besonderer Berücksichtigung von Kriegsgräber- und Gedenkstätten
- Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der öffentlichen Wahrnehmung, Förderung eines koordinierten Dialogs mit der Öffentlichkeit
- Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Kompetenzcentern und Funktionsbereichen des Volksbundes

Ihr Profil:

Grundvoraussetzung ist die Identifikation mit den satzungsgemäßen Aufgaben, Zielen und der friedensfördernden Idee des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

- Abgeschlossenes Studium im pädagogischen, historischen, kultur- oder sozialwissenschaftlichen Bereich
- Berufserfahrung, Vertrautheit mit der Konzipierung und Umsetzung von Bildungsprojekten, möglichst im Bereich Geschichte, didaktisches Geschick
- Erfahrung im Erstellen von Publikationen und Ausstellungen
- Belastbare Kenntnisse der nationalen und europäischen Förderlandschaft und Erfahrung in der Antragsstellung und finanziellen Abwicklung entsprechender Projekte
- Erfahrung in der praktischen Arbeit mit jungen Menschen und Multiplikator/innen
- Führungskompetenz und -erfahrung
- konzeptionell-strukturierter und selbständiger Arbeitsstil verbunden mit Organisationsstärke
- interkulturelle Kompetenz
- ausgeprägte Projektmanagementkompetenz
- ausgeprägte Kontakt- und Kommunikationsstärke
- teamfähige, proaktive und integrative Persönlichkeit
- Netzwerker/in mit Durchsetzungsvermögen und Lösungsorientierung
- hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit und Eigeninitiative
- belastbar und überdurchschnittlich engagiert
- verhandlungssichere Sprachfähigkeiten in Deutsch und Englisch, Kenntnisse einer weiteren Sprache willkommen
- souveräner Umgang mit MS-Office-Anwendungen, Bereitschaft sich ggf. in andere Softwareprodukte einzuarbeiten
- Bereitschaft und Fähigkeit zu regelmäßigen Dienstreisen (auch an Wochenenden)

Wir bieten Ihnen:

- eine Führungs- und Gestaltungstätigkeit in einem engagierten Team
- die Möglichkeit zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung.

Die Stelle wird in Anlehnung an die Tarifstruktur des öffentlichen Dienstes (Bund) mit der Entgeltgruppe 12 vergütet. Arbeitsorte sind Kassel und Berlin.
Die Stelle ist langfristig angelegt. Die Einstellung erfolgt zunächst nach dem TzBfG befristet.

Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen die Abteilungsleiterin Gedenkkultur und Bildung, Dr. Heike Dörrenbächer per E-Mail unter heike.doerrenbaecher[at]volksbund.de zur Verfügung.

Ihre aussagefähige schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Abteilung Verwaltung/Personalwesen, Kennziffer: GB-KC-S, Werner-Hilpert-Straße 2, 34117 Kassel.

Bewerbung per E-Mail ist möglich, sofern Anschreiben und sämtliche Anlagen in einer PDF-Datei zusammengestellt werden. Bitte nutzen Sie ausschließlich die Mail-Adresse bewerbung-gb[at]volksbund.de.

Bewerberschluss ist der 26.1.2018

Kassel, 10.1.2018
GB/V-P/Su

Kontakt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Werner-Hilpert-Str. 2
34117 Kassel
056170090
0561700920
bewerbung-gb@volksbund.de

Zitation
Leiter/in Kompetenzcenter "Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen" (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Kassel, Berlin), 01.03.2018 Kassel und Berlin, in: H-Soz-Kult, 11.01.2018, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-15896>.