Werkvertrag "Digitalisierungsprojekt" (Museen Tempelhof-Schöneberg)

Ort
Berlin
Institution
Museen Tempelhof-Schöneberg
Datum
04.03.2019 - 31.12.2019
Bewerbungsschluss
24.02.2019
Von
Becker, Marie

Projektkraft gesucht

Das Archiv der Museen Tempelhof-Schöneberg ist das historische Gedächtnis des Bezirks, wo bewahrt und gesammelt, geforscht und vermittelt wird. Es ist Teil des Amtes für Weiterbildung und Kultur des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg und ging 2000 aus den ehemaligen Heimatarchiven der zusammengelegten Bezirke hervor. Thematisch gibt es ein breites Spektrum an Objekten und Dokumenten. Dazu gehören Unterlagen zum Militär und zur Wirtschaft genauso wie Dokumente zur Frauenbewegung und queeren Lebensformen.

Im Archiv der Museen Tempelhof-Schöneberg wird zur Koordination des Digitalisierungsprojektes „Ein Zimmer für Frau allein – Der Protest gegen die Wohnungspolitik West-Berlins Anfang der 1980er Jahre“ eine erfahrene Projektkraft auf Werkvertragsbasis gesucht.

Laufzeit des Projektes: 4.3.2019 - 31.12.2019

Zum Projekt
Mit Fördermitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin werden 6000 Negative aus der Sammlung Jürgen Henschel digitalisiert, erschlossen und anschließend der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Jürgen Henschel war Kommunist und Fotograf des Presseorgans der Sozialistischen Einheitspartei Westberlin „Die Wahrheit“. Zwischen den 1950er und 1990er Jahren führten ihn seine fotografischen Streifzüge auch nach Schöneberg. Die aus seiner Sammlung ausgewählten 6000 Negative umfassen die Zeit zwischen Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre, in der die Hausbesetzerszene und der Protest gegen die Wohnungspolitik in vielen West-Berliner Bezirken einen Höhepunkt erreichten.

Zur erbringende Leistung
Hintergrundrecherchen zur Hausbesetzerszene in Schöneberg, Koordination der Digitalisierung durch externen Dienstleister, Erfassung und inhaltliche Erschließung der Digitalisate, Kontrolle und Korrektur der Datensätze, Berichterstattung, Koordination des Projektverlaufs mit Projektpartnern wie digiS und museum-digital, Organisation und Durchführung des Exports der Datensätze an museum-digital und an die Deutsche Digitale Bibliothek, Langzeitarchivierung beim ZIB, Zuarbeit für die Pressestelle, Präsentation und Vorträge

Interessierte können Ihre Unterlagen (gerne per E-Mail, ausschließlich im pdf-Format mit max. 5 MB) bis zum 24.2.2019 an folgende Adresse schicken:
Museen Tempelhof-Schöneberg/Archiv
Hauptstraße 40/42
10827 Berlin
archiv@ba-ts.berlin.de

Bitte fügen Sie Ihrem Schreiben folgende Unterlagen bei:
Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Referenzliste

Hinweis: Mit der Zusendung von Unterlagen erklären Sie sich einverstanden, dass wir diese erfassen und nach einer Frist von zwei Monaten löschen bzw. vernichten.
Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn dem Schreiben ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Marie Becker
Archiv der Museen Tempelhof-Schöneberg
Hauptstraße 40/42
030 90277 62 14
archiv@ba-ts.berlin.de

Kontakt

Marie Becker
Hauptstraße 40/42
10827 Berlin

archiv@ba-ts.berlin.de

Zitation
Werkvertrag "Digitalisierungsprojekt" (Museen Tempelhof-Schöneberg), 04.03.2019 – 31.12.2019 Berlin, in: H-Soz-Kult, 11.02.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-17969>.
Redaktion
Veröffentlicht am
11.02.2019
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung