Promotionsstelle DFG-Projekt "Das Jahrhundert des Journalismus" (Univ. Münster)

Ort
Münster
Institution
Institut für Kommunikationswissenschaft, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Datum
01.10.2019 - 30.09.2022
Bewerbungsschluss
01.05.2019
Von
Thomas Birkner

Am Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 1. Oktober 2019, die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin /
eines wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 65 %)

im Rahmen des DFG-geförderten Projekts „Das Jahrhundert des Journalismus - Die Geschichte des Journalismus in Deutschland vom Ersten Weltkrieg bis ins Zeitalter der Digitalisierung (1914-2014)“ (Leitung: PD Dr. Thomas Birkner, Universität Münster) zu besetzen. Die regelmäßige Arbeits-zeit beträgt 65 % einer Vollbeschäftigung (zurzeit 25,89 Stunden wöchentlich). Die Stelle ist auf-grund der Projektlaufzeit bis zum 30. September 2022 befristet.

Aufgaben:
- Mitwirkung an der weiteren konzeptionellen und organisatorischen Planung des Projekts
- gemeinsame und eigenständige Erhebung von Befunden zur Entwicklung des Journalismus zwi-schen 1914 und 2014, insbesondere Inhaltsanalyse von Medieninhalten in Presse, Radio, Fernsehen und Internet sowie Auswertung dieser Befunde und Archivreisen
- Erarbeitung eines eigenen Konzepts für eine Dissertation zum Thema des Projekts und Arbeit am entsprechenden Promotionsvorhaben
- gemeinsame und eigenständige Aufbereitung der Forschungsergebnisse des Projekts in Form von Konferenzvorträgen und Publikationen in deutscher und englischer Sprache
- administrative Aufgaben im Rahmen des Projekts

Voraussetzungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium der Kommunikationswissenschaft, Geschichtswissenschaft oder angrenzender Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften
- Wünschenswert sind Kompetenzen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete bzw. die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten: Medien- und Kommunikationsgeschichte, Journalismus-geschichte, Journalismusforschung, politische Geschichte Deutschlands, Methoden der histori-schen Forschung sowie der qualitativen und quantitativen empirischen Sozialforschung, insbe-sondere automatisierter Inhaltsanalyse und Textanalyse mit R
- Fähigkeit und Bereitschaft, im Kontext des Projekts im Team zusammenzuarbeiten und sich mit eigenen Ideen in den Forschungsprozess einzubringen
- sehr gutes Ausdrucksvermögen in der deutschen und englischen Sprache

Besondere Hinweise:
Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frau-en in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationen, etc., zusammengefasst in einer pdf) an PD Dr. Thomas Birkner unter Verwendung folgender Mailadresse: kommunikationswissenschaft@uni-muenster.de.

Rückfragen bitte ebenfalls per Mail an thomas.birkner@uni-muenster.de.

Kontakt

Thomas Birkner
Bispinghof 9-14
48143 Münster

thomas.birkner@uni-muenster.de

Zitation
Promotionsstelle DFG-Projekt "Das Jahrhundert des Journalismus" (Univ. Münster), 01.10.2019 – 30.09.2022 Münster, in: H-Soz-Kult, 12.03.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18129>.
Redaktion
Veröffentlicht am
12.03.2019
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung