Wiss. Mitarb. "Geschichte der Denkmalpflege" (Universität Stuttgart)

Ort
Stuttgart
Institution
Universität Stuttgart
Datum
01.06.2019 - 31.05.2022
Bewerbungsschluss
07.04.2019
Von
Prof. Dr. Wolfram Pyta

An der Universität Stuttgart ist ab dem 1. Juni 2019 die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (TV-L 13) zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll eine Studie anfertigen, die die Entwicklung der Denkmalpflege im deutschen Südwesten sowohl in politik- als auch in kulturgeschichtlicher Hinsicht untersucht. Voraussetzungen und Anfänge der Denkmalpflege im 19. Jahrhundert sind dabei ebenso wie die Institutionalisierung der Denkmalpflege zu behandeln. Ein besonderer zeitlicher Schwerpunkt soll im Zeitraum von der Weimarer Republik bis zur Verabschiedung des Denkmalschutzgesetztes im Jahre 1971 liegen. Inhaltlich soll Theorien, Paradigmen und Inventarisierungen, dem Prozess der institutionellen Verankerung der Denkmalpflege und veränderten Grabungstechniken besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Ein weiterer Akzent liegt auf dem öffentlichen Diskurs über die Schutzwürdigkeit von Denkmälern, insbesondere in Kaiserreich, Weimarer Republik, Nationalsozialismus und Bundesrepublik. Die Ergebnisse der Studie sollen im Jahre 2022 publiziert werden.

Einstellungsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium mit einem Schwerpunkt deutsche Geschichte im 19./20. Jahrhundert, das durch eine herausragende Promotion nachzuweisen ist. Die nachgewiesene Erfahrung im Umgang mit der Recherche und Auswertung von Archivgut des 19./20. Jahrhunderts ist von Vorteil.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 39,5 Stunden). Die Befristung des Vertrages erfolgt auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Die Befristung ist vorgesehen bis zum 31.05.2022.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil von Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie einem Exposé (6 Seiten), das Auskunft über konzeptionelle und methodische Eckpunkte des Vorhabens gibt, bis zum 7. April 2019 ausschließlich in elektronischer Form als zusammenhängende pdf-Datei an: Univ.-Prof. Dr. Wolfram Pyta, Direktor der Abteilung Neuere Geschichte der Universität Stuttgart, Keplerstr. 17, 70174 Stuttgart, wolfram.pyta@hi.uni-stuttgart.de

Kontakt

Prof. Dr. Wolfram Pyta
Historisches Institut, Universität Stuttgart
Keplerstraße 17
70174 Stuttgart

wolfram.pyta@hi.uni-stuttgart.de

Zitation
Wiss. Mitarb. "Geschichte der Denkmalpflege" (Universität Stuttgart), 01.06.2019 – 31.05.2022 Stuttgart, in: H-Soz-Kult, 14.03.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18151>.
Redaktion
Veröffentlicht am
14.03.2019