2 Mitarb. "Bereich Bildungsarbeit" (Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur)

Ort
Berlin
Institution
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Datum
01.06.2019 - 31.07.2020
Bewerbungsschluss
17.04.2019
Von
Kathrin Hemke-Sauer

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
sucht zum 01.06.2019 befristet für 14 Monate

2 Mitarbeiter (w/m/d)
(Entgeltgruppe 11 TVöD/39 Stunden pro Woche)

im Bereich Bildungsarbeit für die Organisation und Betreuung eines bundesweiten Schüler- und Jugendwettbewerbs zu den Transformationserfahrungen der deutschen Vereinigungsgesellschaft nach 1990. Die Stellen sind bis zum 31.07.2020 befristet.

Ihre Aufgaben umfassen:
- Konzeptionelle Entwicklung des Schüler- und Jugendwettbewerbs;
- Organisation und Durchführung des Wettbewerbs;
- Betreuung der Wettbewerbsteilnehmer;
- Planung, Organisation und Durchführung der Preisverleihung;
- Öffentlichkeitsarbeit einschließlich Social-Media-Aktivitäten;
- Erarbeitung einer Konzeption für die wettbewerbsbegleitende Website sowie redaktionelle Betreuung des Portals über das Content-Management-System;
- Erarbeitung einer Publikation mit den Wettbewerbsergebnissen;
- Projekt- und Finanzplanung sowie administratives Projektmanagement.

Erwartet werden:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem einschlägigen Studiengang (z.B. Geistes-, Gesellschafts- oder Kulturwissenschaften);
- Kenntnisse der deutschen Teilungs- und Einheitsgeschichte sowie der Transformationsphase nach 1990;
- Praktische Erfahrungen in der Bildungsarbeit, möglichst auch in der Organisation von Wettbewerben;
- Kenntnisse im Projektmanagement;
- Organisationstalent, Kontaktfreude sowie strukturierte und effiziente Arbeitsweise;
- Kommunikative Kompetenzen, Kreativität und Eigeninitiative;
- Sicherer Umgang mit gängiger PC-Anwendungssoftware sowie Kenntnisse im Umgang mit Content-Management-Systemen (CMS) und Social Media.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Zeugniskopien werden in schriftlicher Form erbeten bis zum 17.04.2019 an: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Kennwort: Wettbewerb, Kronenstraße 5, 10117 Berlin.

Bewerbungen per E-Mail werden nicht berücksichtigt. Die Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen erfolgt nur nach Beilegung eines ausreichend frankierten und beschrifteten Rückumschlages. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen datenschutzgerecht vernichtet.

Kontakt

Hemke-Sauer
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED - Diktatur

k.hemke-sauer@bundesstiftung-aufarbeitung.de

Zitation
2 Mitarb. "Bereich Bildungsarbeit" (Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur), 01.06.2019 – 31.07.2020 Berlin, in: H-Soz-Kult, 22.03.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18193>.
Redaktion
Veröffentlicht am
22.03.2019
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung