Werkvertrag "Museumspädagogik" (Förderkreis Prignitzer Museen)

Ort
Perleberg, Pritzwalk, Wittstock/Dosse
Institution
Förderkreis Prignitzer Museen
Bewerbungsschluss
15.05.2019
Von
Lars Schladitz

Der Förderkreis Prignitzer Museen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Museumspädagogen/Museumspädagogin (m/w/d) im Rahmen eines Werksvertrages.

Der Förderkreis Prignitzer Museen ist ein Zusammenschluss von Museen in der historischen Prignitz in den Landkreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin (Brandenburg) und Stendal (Sachsen-Anhalt). Am Förderkreis sind aktuell 24 Museen und museumsähnliche Einrichtungen aller thematischen Ausrichtungen beteiligt. Eines der Kernanliegen des Vereines ist die Entwicklung eines breiten museumspädagogischen Angebotes, welches die Vielfalt der Prignitzer Museen allen Altersgruppen gegenüber anschaulich und attraktiv vermittelt.
Der Förderkreis ist ein innovatives Brandenburger Pilotprojekt und konnte bereits mehrere Gemeinschaftsprojekte erfolgreich umsetzen. Die Projektstelle wird mit Mitteln der Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg und der Dr. Wolfgang Neubert Stiftung gefördert.

Ihre zu erstellende Leistung umfasst:
- Die qualifizierte inhaltliche Weiterentwicklung des pädagogischen Angebotes der beteiligten Einrichtungen
- Kontaktpflege mit den Schulen und Schulträgern, sowie relevanten Entscheidungsträger*innen in der Region
- Etablierung von Angeboten der Erwachsenenbildung sowie - Weiterentwicklung partizipativer Angebote für Besucher*innen mit Migrationshintergrund
- Weiterentwicklung der musealen Angebote für bildungs- und kulturtouristische Zielgruppen
- Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit und Redaktion von museumspädagogischen Angeboten
- Inhaltliche und wirtschaftliche Organisation und Ausführung museumspädagogischer Einzelprojekte
Beratung des Museumspersonals unter museumspädagogischen Aspekten
- Arbeit vor Ort in den beteiligten Einrichtungen

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Studium der Museologie, Erziehungswissenschaften, Kulturmanagement, Geisteswissenschaften oder in einem vergleichbaren Fach sowie einschlägige Erfahrungen in der musealen Vermittlungsarbeit
- Erfahrungen in der Projektarbeit
- Hohe Zuverlässigkeit, Eigenverantwortung und Flexibilität
- Organisationstalent und Kommunikationsfähigkeit
- Mobilität zur Betreuung vor Ort, Führerschein Kl. B, ggf. Nutzung eines Privatfahrzeugs
- Grundkenntnisse in Betriebswirtschaft und Haushaltsrecht

Von Vorteil sind:
- Erfahrungen in der Arbeit im schulischen Bereich

Für die Arbeit der/des Museumspädagogin/Museumspädagogen stehen Büros in den Städten Perleberg, Pritzwalk und Wittstock/Dosse zur Verfügung. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2019 gültig. Eine Weiterbeschäftigung im Rahmen einer Projektstelle wird bei positiver Leistungsevaluation und entsprechender Förderzusage angestrebt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. Mai 2019 postalisch an:
Förderkreis Prignitzer Museen e.V.
Meyenburger Tor 3a
16928 Pritzwalk

Oder per Email an: foerderkreis@prignitzer-museen.de mit der Betreffzeile „Bewerbung Museumspädagogik“. Wir bitten, Anhänge im PDF zu versenden und das Limit von 6 MB nicht zu überschreiten.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt und im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet werden. Eine Kostenerstattung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist ausgeschlossen.

Kontakt

Frank Riedel
Stadt- und Regionalmuseum Perleberg
+49 3876 781422

f.riedel@stadt-perleberg.de

Zitation
Werkvertrag "Museumspädagogik" (Förderkreis Prignitzer Museen), 31.12.2019 Perleberg, Pritzwalk, Wittstock/Dosse, in: H-Soz-Kult, 12.04.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18311>.
Redaktion
Veröffentlicht am
12.04.2019
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung