0,5 Projektassistenz / 0,5 Wiss. Mitarb. "Neugestaltung der Gedenkstätte KZ Drütte" (Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V., Salzgitter)

Ort
Salzgitter
Institution
Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V.
Datum
01.07.2019 - 30.06.2022
Bewerbungsschluss
15.06.2019
Von
Weth, Maike

Im Rahmen der Neugestaltung der Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte ist zum 1. Juli 2019 eine Stelle als Projektassistent/in unter Vorbehalt der noch ausstehenden Zuwendungsbewilligung befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Die Stelle wird nach Entgeltgruppe 9 TV-L vergütet und umfasst 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8 Wochenstunden.

Die Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte wurde 1994 eröffnet und befindet sich in einem Bereich des ehemaligen KZ Drütte auf dem Werksgelände der heutigen Salzgitter AG. In den nächsten Jahren erfolgt eine Erweiterung und Neugestaltung der Dauerausstellung.

Ihre Aufgaben sind:
- Unterstützung der Projektleitung bei Aufgaben des Projektmanagements, z. B. Koordination von Terminen und allen anderen anfallenden Bürotätigkeiten
- Organisation und Verwaltung in den Bereichen Finanzen und Veranstaltung
- Projektdokumentation, u.a. die redaktionelle Betreuung und Koordination der Internetauftritte

Sie verfügen über:
- einen Hochschulabschluss (M.A., Diplom) in Geschichte, Politik- oder Sozialwissenschaften oder einen anderen für das Themenfeld relevanten Studienabschluss
- Fundierte Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen
- Sehr gute EDV- und Fremdsprachen-Kenntnisse

Zusätzlich erwünscht sind:
- Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
- Erfahrungen im Management, Monitoring und der Evaluation von Projekten
- sicheres und freundliches Auftreten und Teamfähigkeit
- Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen
- Einsatz des privaten PKW
- Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. Juni 2019 an:
Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V./Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte
Wehrstraße 29
38226 Salzgitter
oder per E-Mail an: info@gedenkstaette-salzgitter.de

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zum Zwecke dieses Auswahlverfahrens gespeichert und verarbeitet werden.

----------------------------------

Im Rahmen der Neugestaltung der Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte ist zum 1. Juli 2019 eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in unter Vorbehalt der noch ausstehenden Zuwendungsbewilligung befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.
Die Stelle wird nach Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet und umfasst 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8 Wochenstunden.

Die Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte wurde 1994 eröffnet und befindet sich in einem Bereich des ehemaligen KZ Drütte auf dem Werksgelände der heutigen Salzgitter AG. In den nächsten Jahren erfolgt eine Erweiterung und Neugestaltung der Dauerausstellung.

Ihre Aufgaben sind:
- Wissenschaftliche Forschungsarbeit zu allen Bereichen der neuen Ausstellung
- Konzeptionelle Mitarbeit an der Ausstellungserarbeitung
- Eigenständige Archiv-, Objekt, und Medienrecherche
- Rechtebeschaffung von Exponaten, Fotos und Dokumenten
- Verfassen und Redigieren von Ausstellungstexten
- Zusammenarbeit mit dem Gestaltungsteam
- Mitarbeit an den pädagogischen Begleitmaterialien

Sie verfügen über:
- einen Hochschulabschluss (M.A., Diplom) in Geschichte, Politik- oder Sozialwissenschaften oder einen anderen für das Themenfeld relevanten Studienabschluss
- Fundierte Kenntnisse der Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen
- Sehr gute EDV- und Fremdsprachen-Kenntnisse
- Erfahrungen in der Archivrecherche und der Ausstellungsdidaktik

Zusätzlich erwünscht sind:
- Erfahrungen im museumspädagogischen Bereich, in der Bildungs- und Erinnerungsarbeit an Gedenkstätten oder vergleichbaren Einrichtungen
- sicheres und freundliches Auftreten und Teamfähigkeit
- Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen
- Einsatz des privaten PKW
- Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der üblichen Dienstzeiten

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. Juni 2019 an:
Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V./Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte
Wehrstraße 29
38226 Salzgitter
oder per E-Mail an: info@gedenkstaette-salzgitter.de

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zum Zwecke dieses Auswahlverfahrens gespeichert und verarbeitet werden.

Kontakt

Maike Weth
Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V./Gedenk- und Dokumentationsstätte KZ Drütte
Wehrstraße 29, 38226 Salzgitter
05341-44581

info@gedenkstaette-salzgitter.de

Zitation
0,5 Projektassistenz / 0,5 Wiss. Mitarb. "Neugestaltung der Gedenkstätte KZ Drütte" (Arbeitskreis Stadtgeschichte e.V., Salzgitter), 01.07.2019 – 30.06.2022 Salzgitter, in: H-Soz-Kult, 05.06.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18616>.
Redaktion
Veröffentlicht am
05.06.2019
Beiträger
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung