0,65 Wiss. Mitarb. "Emp. Kulturwissenschaft/Europ. Ethnologie" (LMU München)

Ort
München
Institution
LMU München
Datum
01.10.2019 - 30.06.2023
Bewerbungsschluss
30.06.2019
Von
Prof. Dr. Irene Götz

An der Ludwig-Maximilians-Universität München wird zum 1. Juli 2019 der Sonderforschungsbereich 1369 „Vigilanzkulturen: Transformationen - Räume - Techniken" eingerichtet. Er umfasst die Geschichtswissenschaft, Ethnologie und Europäischer Ethnologie, Osmanistik, Kriminologie, Rechts- und Medizingeschichte, Nordamerikanistik, Germanistischer Mediävistik, Anglistik und Theaterwissenschaft und erstreckt sich zeitlich vom Assyrischen Reich bis in die Gegenwart. Er untersucht die historischen und kulturellen Grundlagen von Wachsamkeit sowie die Indienstnahme von individueller Aufmerksamkeit für überindividuelle Ziele.

In diesem Rahmen ist zum 1. Oktober 2019 (oder auch gerne früher) im
Teilprojekt „Der Ehegattennachzug aus visumpflichtigen Drittstaaten in
die EU. Beobachtungsräume am Beispiel der russischen Heiratsmigration
nach Deutschland" unter der Leitung von Prof. Dr. Irene Götz eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach „Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie" zu besetzen. Die Stelle ist eine Teilzeitstelle (m/w/d, 65%, E 13 TV-L) und bis zum 30.06.2023 befristet.

Ihre Aufgaben:
- Forschungsarbeit im Rahmen des SFB-Teilprojektes, u.a. Feldforschung in Institutionen in Moskau und Sankt Petersburg, mit dem Qualifizierungsziel Promotion
- Teilnahme an und Mitgestaltung von Veranstaltungen des SFBs und des Integrierten Graduiertenkollegs des SFBs

Ihr Profil:
- sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium mit einem Schwerpunkt im Fach Empirische Kulturwissenschaft/ Europäische Ethnologie/Kulturanthropologie oder angrenzender Sozial-und Kulturwissenschaften
- Sehr gute Russischkenntnisse
- Interesse an Themen des Teilprojektes / des SFBs und ethnografischer Feldforschung
- Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit innerhalb des SFBs

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.
Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr
gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Weitere Informationen zum SFB:
https://www.uni-muenchen.de/forschung/news/2019/dfg_sfbs.html

Bewerbung:
Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen
(Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und der Nennung einer
Referenz) in einem PDF sind zu richten an: Prof. Dr. Irene Götz
(irene.goetz@lmu.de )

Bewerbungsfrist 30. Juni 2019.

Kontakt

irene.goetz@lmu.de

Zitation
0,65 Wiss. Mitarb. "Emp. Kulturwissenschaft/Europ. Ethnologie" (LMU München), 01.10.2019 – 30.06.2023 München, in: H-Soz-Kult, 12.06.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18651>.
Redaktion
Veröffentlicht am
12.06.2019
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung