1 Stud. Mitarb. (Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED- Diktatur, Berlin)

Ort
Berlin
Institution
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED- Diktatur
Datum
01.09.2019 - 31.08.2021
Bewerbungsschluss
05.07.2019
Von
Kathrin Hemke-Sauer

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur bietet für Studierende an Universitäten, Hoch- bzw. Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland Tätigkeiten als studentische Aushilfen an.

Wir suchen

eine studentische Hilfskraft (m/w/d) ab 01.09.2019
im Arbeitsbereich „Gedenkstätten und Erinnerungskultur“

zur Unterstützung des Arbeitsbereiches bei seinen vielfältigen Aufgaben. Hierzu gehört unter anderem die Mitarbeit bei der Vorbereitung von Veranstaltungen, bei der Kooperation mit Gedenkstätten und Museen im In- und Ausland, bei Internet- und Publikationsprojekten. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Stunden. Die Verteilung der Arbeitszeit erfolgt in Absprache mit dem Arbeitsbereichsleiter.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:
Sie sind keine Studienanfängerin bzw. kein Studienanfänger, studieren aber mindestens noch zwei Jahre. Wünschenswert wären Interesse an Zeitgeschichte, insbesondere für die Zeit nach 1945. Sie sprechen Deutsch auf muttersprachlichem Niveau und beherrschen mindestens eine Fremdspra-che (vorzugsweise Englisch und/oder eine osteuropäische Sprache). Sie verfügen über Organisationstalent und beherrschen die gängigen Office-Programme.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung neben einem aussagekräftigen Anschreiben auch einen tabellari-schen Lebenslauf, die Kopie Ihrer aktuellen Studienbescheinigung und Kopien Ihrer Zeugnisse (z. B. Abiturzeugnis, Zwischenprüfungszeugnis, Zeugnisse von anderen Arbeitgebern) bei.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-EO) sowie dem Teilzeit- und Befristungsgesetz. Die übertragenen Tätigkeiten werden grundsätzlich mit der Entgeltgruppe 3 vergütet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt

Interessierte Studentinnen und Studenten richten ihre Bewerbung bitte per E-Mail bis zum 05.07.2019 an folgende Adresse: buero@bundesstiftung-aufarbeitung.de, Kennwort: „Stud. Aus-hilfskräfte“. Wir bitten um Zusendung der Bewerbungsunterlagen als pdf-Dateien. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen datenschutzgerecht vernichtet.

Kontakt

Kathrin Hemke-Sauer

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED - Diktatur

buero@bundesstifung-aufarbeitung.de

Zitation
1 Stud. Mitarb. (Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED- Diktatur, Berlin), 01.09.2019 – 31.08.2021 Berlin, in: H-Soz-Kult, 18.06.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-18702>.
Redaktion
Veröffentlicht am
18.06.2019
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung