Werkvertrag "Archivrecherche für Dauerausstellung" (Landschaftsmuseum der Dübener Heide Burg Dübe)

Ort
Wernigerode (Archiv), Bad Düben (für Beratungen)
Institution
Exposition Ebersbach
Datum
15.02.2020 - 31.08.2020
Bewerbungsschluss
24.01.2020
Von
Stadt Bad Düben, Landschaftsmuseum der Dübener Heide

Werkvertrag über wissenschaftliche Mitarbeit für Archivrecherche als inhaltliche Grundlage und Bestandteil einer neuen Dauerausstellung im Landschaftsmuseum der Dübener Heide Burg Düben

Die Stadtverwaltung Bad Düben mit dem Landschaftsmuseum der Dübener Heide Burg Düben bereitet zur Zeit eine neue Dauerausstellung für das im Amtshaus der Burg Düben befindliche Museum vor. Die Eröffnung soll bis Ende 2021 erfolgen. Eine inhaltliche Grobkonzeption liegt bereits vor. Derzeit arbeitet eine externe Firma gemeinsam mit der Museumsleitung an der Erstellung des Drehbuches. Leider gibt es zur Entstehung und Geschichte der Burg Düben bzw. des Amtshauses sowie zur Stadtgründung wenig gesicherte Erkenntnisse.

Aufgabe/Zielstellung

In der neuen Dauerausstellung sollen zumindest belegbare Eckdaten zur Entstehung und Geschichte der Burg Düben respektive zur Baugeschichte des Amtshauses gemacht werden. Gleichzeitig soll die Funktion und Geschichte des kursächsischen Amtssitzes als Verwaltungssitz für die Dübener Heide herausgearbeitet werden. Da die neue Ausstellung auch einen persönlichen Erzählstrang enthält, sind wir auch an nennenswerten Einzelschicksalen interessiert. Aktenmaterial dazu ist vor allem im Landesarchiv Sachsen-Anhalt in Wernigerode zu finden, welches einen Bestand zum Amt Düben von 1510 bis 1919 besitzt. Der Zeitraum für diese Art Grundlagenforschung beinhaltet die Zeit und Umstände zur Ersterwähnung der Burg in schriftlichen Quellen im 11.Jahrhundert sowie von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis 1945.

Wen suchen wir?

Wir suchen nach einem geeigneten Partner für Archivrecherchen. Interessenten sollten Erfahrungen im Umgang mit Archivgut haben und Transkriptionen anfertigen können. Sie sollten in der Lage sein, aus umfangreichem Material eine Quintessenz herauszuziehen, um diese für die Dauerausstellung nutzbar zu machen.

Vergütung und Zeitplan

Der Werkvertrag wird pauschal mit 6.300,00 Euro Brutto vergütet und beinhaltet alle anstehenden Kosten für Reisen, Kopien und ggf. Steuern. Die Arbeiten können sofort beginnen und sollten bis spätestens Ende August 2020 abgeschlossen sein.

Kontakt

Exposition Ebersbach
Thomas Ebersbach

04103 Leipzig, Chopinstr. 10

info@exeb.de

Zitation
Werkvertrag "Archivrecherche für Dauerausstellung" (Landschaftsmuseum der Dübener Heide Burg Dübe), 15.02.2020 – 31.08.2020 Wernigerode (Archiv), Bad Düben (für Beratungen), in: H-Soz-Kult, 19.12.2019, <www.hsozkult.de/job/id/stellen-19731>.
Redaktion
Veröffentlicht am
19.12.2019
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung